Berufsunfähigkeitsrente trotz 400€ -Job

von
sora

Guten Tag !
Ich bin im November 2007 wegen Omarthrose der linken Schulter erfolglos operiert worden.Nun erklärte mir der Arzt nach etlichen Nachbehandlungen, dass ich absolut berufsunfähig sei.
Gelernt habe ich Fleischereifachverkäuferin, habe aber aufgrund von 2 Kindern in den letzten Jahren nur auf 400,- € Basis in der Fleischerei gearbeitet. Kann ich trotzdem einen Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente stellen oder hätte ich dazu Vollzeit arbeiten müssen? Wenn ja, wie muss ich weiter vorgehen?
Vielen Dank im voraus für eine Antwort !

von
Schade

ob Sie aus medizinischer Sicht erwerbsgemindert sind, entscheidet sich im Rentenverfahren. Wenn der Arzt von "absolut berufsunfähig" redet, wird der Antrag nicht chancenlos sein.- aber wer weiß??

Ob Sie die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen (3 Jahre pflichtversichert in den letzten 5 Jahren) ist angesichts des 400 € Jobs fraglich; aber je nach Alter der Kinder wegen der Berücksichtigungszeit durchaus möglich.

Sollte Ihr Versicherungskonto bereits geklärt sein, liefert der Blick in die letzte Renteninformation Klarheit darüber.

Ansonsten empfehle ich das individuelle Gespräch bei einer Außenstelle der DRV. Dort hat man Einblick in Ihre Versicherungszeiten und kann die versicherungsrechtl. Voraussetzung abprüfen.

von
sora

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe dort auch direkt angerufen und die Dame erklärte mir , dass ich gute Chancen hätte, da mein Sohn erst in diesem Jahr 10 geworden ist. Dann werde ich es mal versuchen.

von
-_-

Ansonsten sollten Sie schnellstens dem Arbeitgeber gegenüber eine Erklärung abgeben, dass Sie auf die Versicherungsfreiheit Ihres Minijobs verzichten. Sie zahlen dann 4,9% vom Bruttoentgelt (bei Haushalts-Minijobs 14,9%) und schaffen oder erhalten sich so einen Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung und Reha-Lesitungen! Mehr dazu unter
http://www.minijob-zentrale.de/nn_10182/DE/1__AN/Node.html?__nnn=true