Berufsunfähigkeitsrente

von
Bodo 58

Hallo Rentenexperten,
mir wurde von der DRV eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit nach § 240 SGB VI auf Dauer zuerkannt. Danach kann ich mein Restleistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einbringen 6 Stunden und mehr,dieses Restleistungsvermögen schaffe ich leider nicht mehr.
Meine Frage: Wie kann ich die Rente nach § 240 SGB VI Umwandeln oder Beantragen nach § 43 SGB VI. Gibt es dafür Anträge bei der DRV ? Bin 59 Jahre 50% Schwerbehindert und arbeitslos.
Vielen Dank für nützliche Hinweise.

von
KSC

Schreiben Sie einen entsprechenden 3 Zeiler an die DRV, dann schickt man Ihnen die Formulare zu.

Oder Sie besuchen die nächste DRV Stelle, oder wenden sich an Ihr Rathaus.

von
Fortitude one

Hallo Bodo58,

Sie möchten bestimmt die volle EMR. Und im Grunde genommenen können Sie bald in die Rente für Schwerbehinderte wechseln wenn alle Bedingungen erfüllt sind. Bitte Bedenken Sie auch, dass Sie Fachärzte konsultieren, Ihre Krankenakte auf den Neuesten Stand ist und nehmen Sie sich einen Fachanwalt für Sozialrecht. Nur so haben Sie eine realistische Chance.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit und viel Erfolg.

Experten-Antwort

Hallo Bodo 58,

mit dem verkürzten Antrag auf Versichertenrente (R0110) können Sie entweder die Prüfung der vollen Erwerbsminderungsrente beantragen oder auch die Zahlung einer Altersrente für schwerbehinderte Menschen.
Letztere wäre für den Jahrgang 1958 frühestens nach Vollendung des 61. Lebensjahres, bei Vorliegen eines Grades der Behinderung von mindestens 50 und der erfüllten Wartezeit von 35 Jahren möglich.

Den Antrag finden Sie unter folgendem Link:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/R0110.pdf?__blob=publicationFile&v=26

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.