Berufsunfähigkeitsversicherung über Entgeltumwandlung

von
rosi-s04

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe die Möglichkeit, eine BU-Rente von 1000 € über die Entgeltumwandlung meines Bruttolohnes über meine Firma abzuschließen.

Laufzeit: 33 Jahre, Beitrag mtl. 75 Euro BRUTTO , entspricht netto ca. 39 €.

Im BU-Fall beträgt die Rente 1000 € und am Ende der Laufzeit würde ich bei Nichtinanspruchnahme eine Kapitalabfindung von ca. 14700 € zurückbekommen.

Diese Rente müßte ja im Leistungsfall versteuert werden und die Kapitalabfindung auch.

Welche Beträge würde ich netto erhalten, als Rente und / oder als Kapitalabfindung?

Ist eine solche Versicherung sinnvoll?

Oder sollte ich lieber 25 bis 30 € von meinem netto in eine private BU einzahlen und nichts zurückbekommen? Wenn ich nicht BU werde ist das Geld ja auch bloß weg....

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

mfg., Martin Rose

Experten-Antwort

Das sind alles Fragen, die Ihnen zur vollsten Zufriedenheit hier im Forum keiner sagen kann. Der eine sieht es so, der andere wieder anders. Fest steht, dass bei Verrentung oder Kapitalauszahlung das Finanzamt die Hand aufhält. Ob jetzt diese Versicherung oder lediglich eine BU-RT besser oder sinnvoll ist???

von
Reni

Hallo Martin,

lieber das Geld in eine gute private BU-Versicherung geben. Siehe Finanztest, etc.

Das Risiko wegen einer Erkrankung vorzeitig aus dem Beruf aussteigen zu müssen ist sehr hoch.

In jedem Fall beachten: Alle Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß und genau beantworten. Sonst steht man auch nach jahrelanger Beitragszahlung ohne die erhofften Leistungen da !!!

Wenn es an`s zahlen geht, drücken sich die Versicherer gerne uns suchen "das Haar in der Suppe".

Vorsicht und gut informieren !!!