beschädigtenrente nach §30/I bvg

von
ralf schweiger

sind die grundrente, ausgleichsrente und berufsschadensausgleich gem. §30/I bvg steuerfrei? zugrunde liegt ein anerkannter impfschaden.

von
kati

Hallo,

die Grundrente wird niemals angerechnet, keine Steuer, keine Abgaben, gilt nicht als Einkommen, sondern als Ausgleich für einen körperlichen oder seelischen Schaden.

Die Ausgleichsrente sowie der Berufsschadenausgleich sind Einkommen, wenn man noch steuerpflichtig wäre, also einen Beruf ausführen würde.

Ich denke bei der Rentenzahlung durch die DRV werden sie auch irgendwie angerechnet.

Welchen GdS und MdE hast du denn?

Gehe mal auf die HP "global help".

Gruss kati

von
Rosanna

"Ich denke bei der Rentenzahlung durch die DRV werden sie auch irgendwie angerechnet."

Nein, bei einer EM-Rente oder Altersrente wird sie nicht angerechnet.

von
kati

Danke Rosanna für den Hinweis, Gruss kati

von
ralf schweiger

mein mde ist 90% und ich bin auch noch berufstätig

Experten-Antwort

Die Grundrente ist steuerfrei. Da die Ausgleichsrente und Berufsschadensausgleichleistung, wie die Verletztenrente aus der Unfallversicherung gleich zusetzen sind, müssten diese beiden Leistungen ebenfalls steuerfrei sein. Genaue Angaben kann Ihnen aber nur das Finanzamt oder ein Steuerberater geben.