Bescheid auf dem Postweg verloren gegangen ?

von
Klara

Guten Tag ! Meine Zeitrente ist am 30.5 beendet . Verlängerungsantrag wurde zeitlich gestellt...Laut Nachricht der Krankenkasse der Rentenenversicherten wurde meine Weiterbewilligungsantrag abgelehnt , vorsorglich hab mich schon Arbeitslos gemeldet.... Leider hab ich vom Rentenversicherung , aber noch kein Bescheid erhalten , deswegen hab ich heute meine Sachbearbeiterin angerufen und nachgefragt warum noch kein Bescheid da ist , die Dame am Telefon hat gesagt der Brief wäre schon am 23.05 ausgegangen... was kann ich jetzt nun unternehmen , wenn eventuell der Brief auf dem Postweg veroleren gegangen ist ? Ich müsste auch widerspruch einlegen , aber ohne Bescheid geht , doch gar nicht , außerdem der Frist läuft ja auch aus , wenn es noch lange unterwegs ist ......... Über den Inhalt konnte die Dame auch nichs sagen.....Zu wem soll ich mich jetzt wänden , was soll ich jetzt unternehmen ? Wie geht es weiter , wer kann mir weiterhelfen ,wenn meine Sachbearbeiterin es nicht kann ? Für Ihre Auskunft danke ich Ihnen im Voraus.

von
Kai-Uwe

Hallo Klara!

Der 23.5. ist nun nicht mal 2 Wochen her. Vielleicht liegt der morgen schon im Briefkasten?

Sollte der Bescheid dann z.B. erst nächste Woche bei Ihnen eingehen, beginnt auch erst ab da die Widerspruchsfrist von 4 Wochen.

Und wenn der Bescheid nicht ankommt, sollten Sie den zuständigen Sachbearbeiter bitten, eine Kopie des Bescheides zu übersenden, da sehe ich kein Problem.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Klara,

ich würde Ihnen empfehlen, Ihrem Rentenversicherungsträger schriftlich mitzuteilen, dass der Bescheid bei Ihnen nicht eingegangen ist und Sie eine erneute Zustellung wünschen. Vorsorglich sollten Sie hier schon darauf hinweisen, dass Sie gegen eine Ablehnung Widerspruch einlegen wollen (die Begründung können Sie nachreichen).

Die gesetzliche Regelung (§ 37 SGB X) ist so, dass ein Bescheid eigentlich am dritten Tag nach Aufgabe zur Post als zugestellt gilt und ab diesem Tag läuft auch die Widerspruchsfrist. Das gilt natürlich nicht, wenn der Bescheid gar nicht oder später zugegangen ist und das sollten Sie gegenüber Ihrem Rentenversicherungsträger geltend machen.

von
Klara

Vielen Dank für die Antworten !
MfG,Klara

von
Schorsch

Zitiert von: Klara

was kann ich jetzt nun unternehmen , wenn eventuell der Brief auf dem Postweg veroleren gegangen ist ?

Mein Postzusteller hatte mal versehentlich meine Telefonrechnung in den Briefkasten meines Nachbarn geworfen.

Da der gerade verreist war, habe ich das erst 3 Wochen später erfahren.

Ich weiß aber auch aus eigener Erfahrung, dass Briefe der DRV häufig erst mehrere Tage später das Haus verlassen.

Zwischen Briefdatum und Zustellung können also durchaus mal 8 - 10 Tage liegen.