Bescheid nach Antrag EMR

von
Tom

Guten Morgen,

ich habe einen Antrag auf EMR gestellt.
Die SBIn sagte mir nun auf telefonischer Nachfrage hin, dass am 6. Oktober entschieden wurde und der Vorgang nun weitergeleitet ist zur Bescheiderstellung.
Den Bescheid werde ich in 6-8 Wo. erhalten.

Wie entschieden wurde, darf sie mir nicht sagen.
Hmmm, kann ich aus den Angaben eine Tendenz ersehen?

Wird auch bei positiver Entscheidung keine Auskunft erteilt?

Lässt die Angabe der Dauer von 6-8 Wochen zur Bescheiderstellung eine Richtung erkennen?

Bin für jeden Hinweis dankbar!
Grüße von Tom

von
Nachfrager

Hallo,
das wäre alles Hellseherei ... aber ... 6-8 Wochen bedeutet im allgemeinen, das noch irgendwelche Info's eingeholt werden müssen und wiederum deutet auf eine Bewilligung hin.

Aber wie oben schon geschrieben ... Hellseherei!

von
Zwischenfrager

Befinden Sie sich evtl. bereits im Widerspruch?

von
Tom

Hallo,

nein es handelt sich um einen Erstantrag, wieso?

Grüße von Tom

von
Zwischenfrager

Ich kann mir die 6-8 Wochen zwischen Entscheidung und Umsetzung nicht erklären.

Man könnte allenfalls wild drauflos spekulieren und sich 99 Möglichkeiten ausdenken. Damit ist Ihnen aber nicht geholfen - erst Recht nicht, wenn für Sie Möglichkeit Nr. 100 zutrifft, auf die man nicht gekommen ist. Ich halte es zumindest für unseriös, jetzt hier öffentlich einen Tipp abzugeben - außer dem, abzuwarten... Sorry!

von
Mitleser

Wenn die zuständige Sachbearbeiterin bereits Kenntnis von der Entscheidung pro oder contra Erwerbsminderung hat, dann kann sie im Normalfall einen entsprechenden Bescheid sofort erteilen. Fragen Sie doch einfach noch einmal nach, warum hier noch "6 bis 8 Wochen" vergehen sollten. Die einzige einigermaßen logische Erklärung wäre, dass es sich um eine erst in der Zukunft liegende Zeitrente handeln könnte, für die noch keine technische Freigabe erteilt wurde (z.B. Rentenbeginn Frühjahr 2015 o. ä.). Sollte es sich hingegen um eine Ablehnung handeln, gibt es eigentlich keinen Grund, Ihnen dies nicht jetzt schon mitzuteilen.

von
Herz

Hallo Tom,

ich habe bei der Verlängerung meines EM-Bescheides angerufen und das Ergebnis wurde mir mitgeteilt. Allerdings war der Bescheid schon ausgestellt und versandbereit.

Der Bescheid kam dann 2 Tage später über meinen Rentenberater.

Noch ein wenig Geduld und Widerspruch können Sie notfalls auch einlegen.

Herz1952

Experten-Antwort

Hallo Tom,

natürlich können wir Ihnen ebenfalls keine Gründe nennen, warum sich die Bescheiderteilung noch verzögern wird. Auch wir möchten hier im Forum keine Spekulation betreiben.