Bescheid über teilerwerbsminderungsrente wird geprüft

von
Wric1012

Nach langen hin und her habe ich nun Bescheid das ich eine teilerwerbsminderungsrente bekommen soll. In einen Absatz steht nun das die DRV prüft ob mir die volle Erwerbsminderungsrente zusteht. Ich bin vor 1961 geboren und könnte einen besonderen Schutz bekommen also die Aufstockung auf volle Erwerbsminderungsrente. Warum wird so Was nicht schon vorher geprüft und dann erst der Bescheid verschickt.

von
Daniel

Zitiert von: Wric1012
….. Ich bin vor 1961 geboren und könnte einen besonderen Schutz bekommen also die Aufstockung auf volle Erwerbsminderungsrente.....

Das hab ich ja noch nie gehört.
Wie geht das, bin auch vor 1961 geboren.

von
Schorsch

Zitiert von: Wric1012
In einen Absatz steht nun das die DRV prüft ob mir die volle Erwerbsminderungsrente zusteht. Ich bin vor 1961 geboren und könnte einen besonderen Schutz bekommen also die Aufstockung auf volle Erwerbsminderungsrente. Warum wird so Was nicht schon vorher geprüft und dann erst der Bescheid verschickt.

Als vor 1961-Geborener könnte eventuell ein Anspruch auf eine sogenannte "Arbeitsmarktrente", also eine "Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit" bestehen.

Das ist aber nur dann der Fall, wenn Ihr regionaler (Teilzeit)Arbeitsmarkt offiziell als verschlossen gilt.

Während manche RV-Träger grundsätzlich eine Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes unterstellen, prüfen andere jeden Fall individuell, auch unter Einbeziehung der Bundesagentur für Arbeit.

Und das kann eben dauern. Vielleicht sogar mehrere Monate.

MfG

von
DRV

Zitiert von: Wr
Ich will nicht hoffen das DRV bedeutet das sie auch dort beschäftigt sind , denn dann könnte ich verstehen warum die bei der DRV so weltfremd sind. Und im übrigen kann man man vielleicht von der halben Rente nicht leben oder sterben aber solche Leute wie sie werden der Untergang des Vaterlandes sein. Wer fragt ist nicht dumm es gibt nur dumme Antworten.

Ich suche gerade verzweifelt nach dem Sinn Ihres Beitrags.
Lesen Sie noch einmal die Frage durch, falls Sie dazu in der Lage sind.
Es geht nicht um die grundsätzliche Gewährung, sondern warum zunächst eine teilweise EM gewährt wird und die Gewährung einer vollen EM noch geprüft wird.
Sie scheinen ja überhaupt keinen Schimmer zu haben aber Hauptsache einen dummen Kommentar absondern.
Die Frage bleibt dumm, Ihr Beitrag befindet sich aber auf gleicher Höhe.

von
???

"Als vor 1961-Geborener könnte eventuell ein Anspruch auf eine sogenannte "Arbeitsmarktrente", also eine "Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit" bestehen.

Das ist aber nur dann der Fall, wenn Ihr regionaler (Teilzeit)Arbeitsmarkt offiziell als verschlossen gilt."

Ich dachte immer eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit kann keine(!) Arbeitsmarktrente (volle EM-Rente) werden, da man ja nur im bisherigen Beruf nicht mehr voll arbeiten kann. Wie soll ein Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen sein, wenn man doch auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt voll einsatzfähig ist? Von daher habe ich auch Probleme mit der Fragestellung, weil die Angaben für mich widersprüchlich sind.

von
Angela

Zitiert von: ???
"Als vor 1961-Geborener könnte eventuell ein Anspruch auf eine sogenannte "Arbeitsmarktrente", also eine "Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit" bestehen.

Das ist aber nur dann der Fall, wenn Ihr regionaler (Teilzeit)Arbeitsmarkt offiziell als verschlossen gilt."

Ich dachte immer eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit kann keine(!) Arbeitsmarktrente (volle EM-Rente) werden, da man ja nur im bisherigen Beruf nicht mehr voll arbeiten kann. Wie soll ein Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen sein, wenn man doch auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt voll einsatzfähig ist? Von daher habe ich auch Probleme mit der Fragestellung, weil die Angaben für mich widersprüchlich sind.

Ja unser Schorsch versteht von der Materie auch nicht all Zuviel aber er gibt halt immer seine Halbweisheiten zum Besten.

Experten-Antwort

Hallo Wric1012,

der Hinweis in Ihrem Rentenbescheid, dass noch geprüft wird, ob Ihnen Rente wegen voller Erwerbsminderung zusteht, kann v. a. zwei Gründe haben:

Zum einen könnte geprüft werden, ob der regionale Teilzeitarbeitsmarkt für Sie verschlossen ist. Sollte der regionale Teilzeitarbeitsmarkt für Sie verschlossen sein, sind Sie zwar aus medizinischer Sicht nicht voll erwerbsgemindert, erhalten aber eine befristete Rente wegen voller Erwerbsminderung, weil Sie als teilweise Erwerbsgeminderter voraussichtlich in keine Teilzeittätigkeit vermittelt werden können (sogenannte Arbeitsmarktrente).

Entgegen Ihrer Vermutung und entgegen der Aussage von Schorsch hat die Arbeitsmarktrente allerdings nichts mit Ihrem Geburtsjahr zu tun. Für vor dem 02.01.1961 Geborene gibt es lediglich eine Vertrauensschutzregelung für eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit, nicht jedoch eine Vertrauensschutzregung für eine Rente wegen voller Erwerbsminderung.

Zum anderen könnte die Aussage in Ihrem Bescheid auch bedeuten, dass bei Ihnen befristete volle Erwerbsminderung festgestellt wurde. Befristete Renten beginnen erst mit dem 7. Kalendermonat nach Eintritt der Erwerbsminderung. Dann wird zunächst die unbefristete Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung gezahlt und zu gegebener Zeit die befristete Rente wegen voller Erwerbsminderung angewiesen. Es gibt Rentenversicherungsträger (z. B. DRV Bund), die in diesen Fällen in den Bescheid über die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung schreiben, dass die volle Erwerbsminderung noch geprüft werde.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.