Bescheinigung der Reha-Fähigkeit

von
SusanneViktoria

Guten tag alle Zusammen,

ich gehe in ca.14 Tage in einer Reha. Muss aber von meinen Arzt bescheinigen das ich Rehafähig bin. Dafür soll ich ein Formblatt G1704 oder G1705 Ausfüllen lassen.

Nur weiß ich nicht wo ich dieses Formblatt her bekommen. Ich habe schon mein Arzt gefragt er weiß es nicht und die TK auch nicht. Langsam wird es zur Zeit not.

Danke in vor raus :P

Mit freundlichen Grüßen
Susanne

von
senf-dazu

Hallo SusanneVictoria!

Auf den Seiten der DRV sind diese Nummern nicht aufgelistet.
Wer hat denn dieses Formblatt verlangt bzw. Sie darüber informiert, dass es einzureichen sei?
Vielleicht liegt ein Zahlendreher vor?

von
SusanneViktoria

Hallo senf-dazu,

meine Klinik hat mich drum gebeten.

da steht :" Bescheinigung Ihres behandelnden Arztes; dass Sie Reha fähig sind (Formblatt G1704 oder G1705); nicht älter als 1 Woche" Zitatende.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne

von
=//=

Ich habe noch nie gehört, dass eine Reha-Fähigkeitsbescheinigung von der Klinik angefordert wird. Aber man kann ja nicht alles wissen. :-) Vielleicht steht irgend etwas in den ärztlichen Unterlagen, die darauf schließen könnten, dass Sie evtl. nicht reha-fähig sind.

Ihr behandelnder Arzt soll ein formloses Schreiben aufsetzen, DASS Sie reha-fähig sind und dieses senden Sie an die Klinik (oder der Arzt soll es direkt an die Klinik faxen).

von
Herz1952

Ich vermute SusanneViktoria ist ein Synonym für einen Troll (smile). Er/Sie will uns Forumsnutzer mal ein bisschen rätseln und wild spekulieren lassen.

von
SusanneViktoria

nein bin ich nicht -.-

nur leicht in zeit druck und genervt weil, weder mein Arzt helfen kann oder die TK.

von
santander

Auf dem Schreiben der Klinik ist doch bestimmt eine Telefonnummer angegeben.
Wenn nicht googelt sie die Klinik und erfahren sie dort die Telefonnummer.
Anrufen und dort fragen wo sie die Formulare herbekommen oder ob auch eine andere Form der Bescheinigung zur Rehafähigkeit möglich ist. KEINE PANIK.

von
SusanneViktoria

ich wollte mich noch mal bei allen Herzlich Bedanken!! :D

UND ich habe die Lösung des Problems: diese Formblätter bekommt man von der DRV die sie zur der Klinik schicken, die sie dann an den Patienten/in schicken......

In meinen Fall reicht ein normales Attest oder ein kurzes schreiben vom Arzt was die Reha Fähigkeit bestätigt.

mit freundlichen Grüßen

Susanne

von
W*lfgang

Zitiert von: =//=
Ich habe noch nie gehört, dass eine Reha-Fähigkeitsbescheinigung von der Klinik angefordert wird.
änzend:

Wie es der Zufall will ...heute auf dem Schreibtisch gehabt "ich habe hier so viel Papier von der _DRV_ erhalten" - tatsächlich, Bescheinigung der Reha-/Reisefähigkeit vom behandelnden Arzt für seinen Patienten. Handelte sich allerdings auch um eine onkologische Maßnahme für einen bereits 70-Jährigen.

Warum da noch ein Dutzend Vordrucke für Übergangsgeld und AG-Bescheinigungen und KK-Vordrucke und Antragspflichtversicherung bei ALG-Bezug beilagen für einen aktiven Rentner ...hätte ja wohl spontan in 2016 wieder versicherungspflichtig arbeiten gehen können, sicher Standard-Paket in solchen Fällen ...immer raus mit dem Papier, dafür VV in der Renteninformation gecancelt, 'wir müssen eben Papier an den unwichtigen Stellen sparen' ;-)

Gruß
w.

von
=//=

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: =//=
Ich habe noch nie gehört, dass eine Reha-Fähigkeitsbescheinigung von der Klinik angefordert wird.
änzend:

Wie es der Zufall will ...heute auf dem Schreibtisch gehabt "ich habe hier so viel Papier von der _DRV_ erhalten" - tatsächlich, Bescheinigung der Reha-/Reisefähigkeit vom behandelnden Arzt für seinen Patienten. Handelte sich allerdings auch um eine onkologische Maßnahme für einen bereits 70-Jährigen.

Warum da noch ein Dutzend Vordrucke für Übergangsgeld und AG-Bescheinigungen und KK-Vordrucke und Antragspflichtversicherung bei ALG-Bezug beilagen für einen aktiven Rentner ...hätte ja wohl spontan in 2016 wieder versicherungspflichtig arbeiten gehen können, sicher Standard-Paket in solchen Fällen ...immer raus mit dem Papier, dafür VV in der Renteninformation gecancelt, 'wir müssen eben Papier an den unwichtigen Stellen sparen' ;-)

Gruß
w.

Durch die maschinelle Bewilligung geht halt eine Menge Papier mit raus an den Versicherten, quasi für alle Fälle etwas. Das läßt sich nicht verhindern, es sei denn, man würde jeden Bescheid aussteuern und die überflüssigen Formulare wegwerfen.

Dass bei den Renteninformationen (außer bei der 1.) keine Versicherungsverläufe mehr mitgesandt werden, liegt bestimmt nicht nur an dem Einsparungswillen der RV-Träger. Gerade bei den älteren Versicherten würden dann immer wieder seitenlange Aufführungen der rentenrechtlichen Zeiten mit gesandt. Das ist eigentlich wirklich unnötig und ist auch von vielen Versicherten nicht gewollt! Sinnvoll wäre es vielleicht, dass nur das letzte Kalenderjahr noch aufgeführt wird, damit der Versicherte prüfen kann, ob die Zeit richtig im Versicherungskonto enthalten ist.