Besitzschutz Wechsel Rentenart

von
Helga

Ist es richtig, dass man wenn die Erwerbsminderungsrente nicht verlängert wird und man in eine Altersrente mit Abschlägen wechseln muss, trotzdem die Altersrente in der Höhe der Erwerbsminderungsrente erhält? Zählt der Besitzschutz auch, wenn die Rente mit 63 doch Abschläge hätte?

von
Wiederholung

Wie hier schon hundertfach erwähnt nur dann, wenn zwischen Ende Em-Rente und Beginn Altersrente nicht mehr als 2 Jahre liegen.

Experten-Antwort

Hallo Helga,

nach § 88 Abs. 1 S. 2 SGB VI werden die persönlichen Entgeltpunkte aus der Erwerbsminderungsrente besitzgeschützt (also mindestens der Altersrente zugrundegelegt), wenn die Altersrente innerhalb von 24 Monaten nach Ende der Erwerbsminderungsrente beginnt.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.