Besserung der Gesundheit/ Begrifflichkeit

von
Fragender

Hallo, was ist denn eigentlich unter einer wesentlichen Verbesserung des Gesunheitszustandes bzw. der Erwerbsfähigkeit zu verstehen?

Experten-Antwort

Guten Tag Fragender,

von einer wesentlichen Besserung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit kann ausgegangen werden, wenn die Minderung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben -zumindest teilweise, jedoch nicht nur geringfügig oder kurzzeitig- behoben beziehungsweise eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit beseitigt werden kann.

von
Antwortender

Der Gesundheitszustand hat sich so weit verbessert, dass sich Auswirkungen auf eine Rentengewährung ergeben, wie z.B. Wegfall einer Erwerbsminderungsrente oder die Umwandlung einer vollen in eine teilweise Erwerbsminderungsrente.
Die medizinische Entscheidung trifft der sozialmedizinische Dienst Ihres zuständigen Rententrägers.

von
Marina

Zitiert von: Experte/in
Guten Tag Fragender,

von einer wesentlichen Besserung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit kann ausgegangen werden, wenn die Minderung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben -zumindest teilweise, jedoch nicht nur geringfügig oder kurzzeitig- behoben beziehungsweise eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit beseitigt werden kann.

Das hört sich gut an
Leider sieht es in der Realität auch schon mal anders aus.
Trotz Verschlechterung und neuer Befunde wurde eine unbefristete Rente entzogen.
Und ich glaube, es ist leider kein Einzelfall.

von
KSC

und was Marina, hat Ihre Antwort mit der Frage zu tun?

Da steht doch nichts von Entzug der Rente?

Im übrigen ist die Frage so allgemein gehalten, dass ich den Hintergrund der Frage nicht sehe?

von
Marina

Es bezog sich auf die Expertenantwort.

von
Ralph

Zitiert von: Marina
Zitiert von: Experte/in
Guten Tag Fragender,

von einer wesentlichen Besserung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit kann ausgegangen werden, wenn die Minderung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben -zumindest teilweise, jedoch nicht nur geringfügig oder kurzzeitig- behoben beziehungsweise eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit beseitigt werden kann.

Das hört sich gut an
Leider sieht es in der Realität auch schon mal anders aus.
Trotz Verschlechterung und neuer Befunde wurde eine unbefristete Rente entzogen.
Und ich glaube, es ist leider kein Einzelfall.

Ohne jetzt den Verschwöhrungstheoretiker zu geben, in der Tat scheinen sich Überprüfungen und Entzüge derzeit etwas zu häufen. Zumindest finden sich hier vermehrt Anfragen dazu...

von
Marina

Das meine ich auch.
Theorie gut, aber die Praxis sieht leider anders aus.

von
DRV

Zitiert von: Ralph
Zitiert von: Marina
Zitiert von: Experte/in
Guten Tag Fragender,

von einer wesentlichen Besserung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit kann ausgegangen werden, wenn die Minderung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben -zumindest teilweise, jedoch nicht nur geringfügig oder kurzzeitig- behoben beziehungsweise eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit beseitigt werden kann.

Das hört sich gut an
Leider sieht es in der Realität auch schon mal anders aus.
Trotz Verschlechterung und neuer Befunde wurde eine unbefristete Rente entzogen.
Und ich glaube, es ist leider kein Einzelfall.

Ohne jetzt den Verschwöhrungstheoretiker zu geben, in der Tat scheinen sich Überprüfungen und Entzüge derzeit etwas zu häufen. Zumindest finden sich hier vermehrt Anfragen dazu...

Man sieht immer was man sehen will.

von
Interessent

Zitiert von: Marina
Zitiert von: Experte/in
Guten Tag Fragender,

von einer wesentlichen Besserung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit kann ausgegangen werden, wenn die Minderung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben -zumindest teilweise, jedoch nicht nur geringfügig oder kurzzeitig- behoben beziehungsweise eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit beseitigt werden kann.

Das hört sich gut an
Leider sieht es in der Realität auch schon mal anders aus.
Trotz Verschlechterung und neuer Befunde wurde eine unbefristete Rente entzogen.
Und ich glaube, es ist leider kein Einzelfall.

Falls das stimmt, ist es ein Skandal!
Ich frage mich aber, wie einfach so ohne weiteres, eine noch dazu unbefristete Rente entzogen werden kann?

von
Dany

Von einer Verbesserung des Gesundheitszustand bei Bezug einer vollen Erwerbsminderungsrente wird manchmal ausgegangen, wenn
1. Der Erkrankte regelmäßig über 3h am Stück berufstätig sein kann
2. keinerlei Therapie oder Arztbesuch mehr nötig hat
3. kein aktueller Befundbericht vorliegt, aus dem hervorgehen kann, das der erwerbsgeminderte noch über die selben Beschwerden verfügt, wie zur erstmaligen Bewilligung.

Das heißt, man kann es sich mit der Weiterbewilligung etwas leichter machen, wenn man während des Bezuges ab und zu zum Arzt geht und ein paar Dokumente vorgelegt werden können, wieder aktuelle Gesundheitszustand so ist.

von
Ralph

Zitiert von: DRV
Zitiert von: Ralph
Zitiert von: Marina
Zitiert von: Experte/in
Guten Tag Fragender,

von einer wesentlichen Besserung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit kann ausgegangen werden, wenn die Minderung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben -zumindest teilweise, jedoch nicht nur geringfügig oder kurzzeitig- behoben beziehungsweise eine erhebliche Gefährdung der Erwerbsfähigkeit beseitigt werden kann.

Das hört sich gut an
Leider sieht es in der Realität auch schon mal anders aus.
Trotz Verschlechterung und neuer Befunde wurde eine unbefristete Rente entzogen.
Und ich glaube, es ist leider kein Einzelfall.

Ohne jetzt den Verschwöhrungstheoretiker zu geben, in der Tat scheinen sich Überprüfungen und Entzüge derzeit etwas zu häufen. Zumindest finden sich hier vermehrt Anfragen dazu...

Man sieht immer was man sehen will.

Nein, man sieht immer das, was auch stattfindet. Die Praxis ist das Kriterium der Wahrheit! Ansonsten gilt im Umkehrschluss der Spruch auch für Sie! Es soll hier keine Blasphemie gegenüber der RV verkündet werden, aber vermehrte Anfragen zur Thematik waren schon etwas auffällig.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.