< content="">

Betriebliche Altersvorsorge im öffentlichen Dienst

von
Marcus B.

Guten Tag zusammen,
da ich momentan mich mit dem Thema Vorsorge und Förderung beschäftige, wollte ich wissen wie es um das Thema betriebliche Altersvorsorge im Öffentlichndienst aussieht?

Ich weiß das ich eine Entgeldumwandlung (vom Bruttosparen) generell machen kann.
Nur stellt sich mir die Frage ob ich mir den Anbieter auch aussuchen darf.
Mein Arbeitgeber sagt das Sie sich nicht festgelegt haben.
Direktversicherung und Pensionskasse werden erlaubt.

Nur mein Chef konnte mir nicht sagen ob ich mir auch das Versicherungsunternehmen aussuchen darf?
Er war sich nicht sicher ob eine höhere Instanz eventuell eine Allianz oder Hamburg Mannheimer nicht zulässt.

Könnt ihr mir hierzu Tips geben , ob das funktioniert oder nicht ?

Vielen Dank!

von
ex-angestellter

Warum fragen Sie nicht das Personalamt anstatt Iren CChef? Die wissen es, hier niemand.
Auch im öD beschränken sich die Arbeitgeber, soweit ich das kenne, auf 1 - 3 Anbieter, mit denen sie zusammenarbeiten.
Darunter auch die Zusatzversorgungseinrichtungen, in die sie ohnehin einbezahlen.Die müssen übrigens keine Gewinne für Aktionäre erwirtschaften - aber wie Sie wollen!

Experten-Antwort

Hallo Marcus,

Grundsätzlich ist für die Durchführung der betrieblichen Altersversorgung der Arbeitgeber zuständig. Im Bereich des öffentlichen Dienstes bedienen sich die Arbeitgeber den Zusatzversorgungseinrichtungen VBL oder ZVK. Welche Zusatzversorgungseinrichtung für Sie zuständig ist, wissen Sie sicherlich.

Sie sollten beachten, dass die Form der Brutto-Entgeltumwandlung nicht in allen Bereichen gestattet ist. Mitarbeitern, die der Tarifregelung Bund unterliegen, ist eine Brutto-Entgeltumwandlung nicht möglich (Tarifvorbehalt § 1a BetrAVG).

Ist eine Entgeltumwandlung gestattet, bestimmt der Arbeitgeber grundsätzlich den Durchführungsweg und das Unternehmen, bei dem diese betriebliche Altersvorsorge durchgeführt werden soll. Auch hier ist - neben dem Arbeitgeber - die VBL oder die ZVK der richtige Ansprechpartner. Dorthin können Sie sich auch mit weiteren Fragen zu möglichen Produkten wenden.