Betriebsrente und Witwenrente

von
Anni

Wird bei der Berechnung der Witwenrente auch eine Betriebsrente mit berücksichtigt?
Wenn ja, gibt es hierfür eine Formel?

von
W*lfgang

Zitiert von: Anni

Wird bei der Berechnung der Witwenrente auch eine Betriebsrente mit berücksichtigt?
Wenn ja, gibt es hierfür eine Formel?

Hallo Anni,

ja und nein, es kommt drauf an, welches Hinterbliebenenrentenrecht Anwendung findet.

Bei Eheschließung ab 2002 (neues Recht) zählt die eigene Betriebsrente immer zum Einkommen. Die Betriebsrente des Verstorbenen ist nicht als Einkommen zu rechnen (weil abgeleitete Leistung des Verstorbenen). Von der Brutto-Betriebsrente 17,5 bzw. 23 % abgezogen, die so ermittelte Netto-Betriebsrente ist dann Einkommen.

Bei Eheschließung vor 2002 UND wenigstens einer der Ehepartner ist vor dem 02.01.1961 geboren (altes Recht) zählt Betriebsrente nicht als Einkommen.

Sofern dann doch neues Recht gilt, ist erst das (gesamte) Einkommen oberhalb von 725 EUR (West-Wert) bzw. 643 EUR (Ost) von Bedeutung. Von diesem überschreitenden Betrag 40 % errechnen und von der Witwenrente abziehen.

Informationen zum Nachlesen/Merkblatt:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/cae/servlet/contentblob/58220/publicationFile/22770/hinterbliebenenrente_hilfe_in_schweren_zeiten.pdf

Gruß
w.
...ich hab's so im Gefühl, da kommt noch eine 'schokierende' "Beispielrechnung" nach ;-)

von
KSC

Das hängt u.a. davon ab, wann die fragliche Ehe geschlossen wurde und welche Geburtsjahrgänge die beien Ehepartner hatten.

Bei Eheschließungen ab 2002, bzw. bei früheren Eheschließungen bei denen beide Partner Jahrgang 62 oder jünger sind, spielen auch Betriebsrenten bei der Einkommensanrechnung eine Rolle.

von Experte/in Experten-Antwort

Den bisherigen Beiträgen wird zugestimmt.

Ob Betriebsrenten als Einkommen bei der Witwenrente angerechnet werden, hängt davon ab, ob "altes" oder "neues" Recht anzuwenden ist.
Nach dem "alten" Recht ( Ehegatte vor dem 01.01.2002 verstorben / Ehe wurde vor dem 01.01.2002 geschlossen und mind. 1 Ehegatte vor dem 02.01.1962 geboren) wird die Betriebsrente n i c h t als Einkommen angerechnet.

Nach dem "neuen" Recht (Tod des Ehegatten und Eheschließung ab dem 01.01.2002/Tod ab dem 01.01.2002, Eheschließung vorher, aber beide Ehegatten nach dem 01.01.1962 geboren) gilt die Betriebsrente als Einkommen und wird entsprechend angerechnet.

von
Schießl Konrad

Expertenantwort:
Sie schrieben, 8.5.12 09:22.
Rentenwert- (Ost)--z.Zt. 725,21 Euro (West) und 643,37 (Ost).
Die Altersrente wird pauschal vom Brutto-
betrag in einen Nettobetrag umgerechnet
( Abzug von 13% ) . Nur.....................

Habe zwei Rentenbescheide vorliegen,nenne
hierzu die Beträge:

Monatlicher Zahlbetrag 1243,39(Nettorente) abzüglich 3% Steuerentlas-
tung 37,30, zu berücksichtigende Rente
1206,09
Die Rente ist bereits um den Beitragsanteil
zur Krankenversicherung vermindert.
Außerdem bereits um den Beitrag zur
Pflegeversicherung .

Das 26,4fache von 26,27 RW. E. 693,53
ist auf 512,56 gekürzt.
Ergo, kein Wort von der pauschalen Kür-
zung von scheinbar 13%.
Drei Prozent Steuerabzug gelten schein-
bar auch nicht mehr ?

Die von 1206,09 - 693,53 verbleibenden
512,56 werden mit 40% und EUR. 205,02
die Brutto Witwenrente vermindern.

von
W*lfgang

Zitiert von: Schießl Konrad

(...)Habe zwei Rentenbescheide vorliegen,(...)

Hallo Konrad,

von wann sind die? Der pauschale 13/14 % Abzug ist noch eine ziemliche neue Sache und gilt nicht für die älteren Bescheide/Beginn der Rente. Vor 2012 (oder 2011?) wurde das noch 'anders' gerechnet.

Gruß
w.