Betriebsrentenanpassung bei Tod des Ehepartners

von
Ralf

Nach dem Tod meines Vaters bekommt meine Mutter auch die Betriebsrente (anteilig) meines Vaters.
Bezüglich der 3jährigen Anpassung wurde meiner Mutter gesagt, dass die Betriebsrente meines Vaters nicht angepasst werden muss, da dies nur dem „Lebenden“ zusteht. Ist das richtig?

Experten-Antwort

Hallo Ralf ,

nach dem Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung ( BetrAVG ) hat der Arbeitgeber gegenüber seiner ehemeligen Beschäftigten alle drei Jahre eine Anpassung der Betriebsrenten durchzuführen. Dies gilt auch für Hinterbliebene der Betriebsrentner. Der Arbeitgeber entscheidet hier nach billigem Ermessen, je nach den Belangen des Versorgungsempfängers und der wirtschaftlichen Lage des Arbeitgebers.Die Anpassung richtet sich nach dem, seit Rentenbeginn eingetretenem Kaufkraftverlust.
Einfach nochmal beim Arbeitgeber oder der auszahlenden Stelle nachhaken.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.2020, 15:25 Uhr]