Bewertung des Leistungsvermögens

von
skoda

Hallo ans Forum,schlimmer geht immer.Also zum Problem. Ausgesteuert,weiter AU und in ungekündigter Stellung im öffentlichen Dienst. Also beim AA gemeldet, von dort zum med. Dienst geschickt.Das Leistungsvermögen wurde dort im bisherigen Beruf auf unter 3 h ,aber in allen anderen Berufen auf über 6 h eingeschätzt. Von der RV wurde aber das Leistungsverm. in anderen Berufen auf 3- unter 6 h eingeschätzt,so das ein Anspruch auf teilweise EMR besteht. Der Bescheid ist leider noch nicht da. Nun wurde beim AA gesagt, die Nahtlosigkeitsreglung nach § 145 SGB III greift nicht und ich müßte mich arbeitslos melden, um überhaupt Geld zu bekommen, aber auch nur bis der Bescheid da ist. Denn dann würde die Leistung sofort eingestellt. Ich bin aber in ungekündigter Stellung und habe auch nicht vor meinen AG zu verlassen. Ich befinde mich in der Zwickmühle,was kann ich tun und wie verhalte ich mich jetzt? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Muß ich mich wirklich arbeitslos melden? Ich riskiere ja damit eine Kündigung im ÖD,wenn ich mich zur Vermittlung zur Verfügung stelle?

von
Wessi

Erst mal sollten Sie den schriftlichen Bescheid abwarten. Dann, wenn er tatsächlich so ausfällt, mit Ihrer Amtsleitung und/oder Personalamt + Personalrat über einen Teilzeitjob sprechen, im ÖD gibts schließlich viele Teilzeitkräfte. Wenn die Sie nicht ohnehin loswerden wollten, müsste da schon was gehen.
Haben Sie Schwerbehindertenausweis? Dann wären auch die SB-Beauftragten hilfreich.
Übrigens endet das Arbeitsverhältnis nur bei einer unbefristeten Rente automatisch, nicht bei einer befristeten.

von
skoda

Danke Wessi, das Problem ist in die wenige Zeit bis zur Aussteuerung(15.8.). Melde ich mich nun arbeitslos um ans Geld zu kommen oder warte ich ab was der Rentenbescheid aussagt und riskiere eine finanzielle Lücke? Nach Anfrage zum Stand der Bearbeitung des Bescheides wurde gesagt, eigentlich ist die Teilerwerbsminderung durch,es fehlt nur noch die Zusage des AG zu einem Teilzeitarbeitsplatz. Der wird aber erst reagieren,wenn ich bei der amtsärztlichen Begutachtung war und die ist erst am 16.8. Und wie ist diese unterschiedliche Bewertung des Leistungsvermögen überhaupt zu bewerten ,was hat das für Folgen?

von
Knopf

Hallo, schau mal hier rein, da wird es gut erklärt:
http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/aussteuerung-krankengeld

von Experte/in Experten-Antwort

Ich schließe mich den vorherigen Antworten an. Ggf. besprechen Sie die Sachlage zusätzlich mit Ihrer Personalstelle.

von
skoda

Danke erstmal für die Beantwortung. Die Frage bleibt aber, was passiert bei unterschiedlichen Aussagen zum Leistungsvermögen ? ( RV sagt 3- unter 6 h,AA sagt über 6 h).