Bewertung Kindererziehungszeiten bei angestellten Arzt

von
Frank59

Hallo liebe Experten,

eine Ärztin- angestellt und aus DRV befreit, weil Versicherung im Versorgungswerk besteht. Sie bekommt jetzt ein Kind und will die Kindererziehungszeiten beantragen. Bekommt sie die Kindererziehungszeiten auch weiter in vollem Umfang (also Durchschnittseinkommen) angerechnet, wenn Sie nach einem Jahr wieder arbeiten geht und nur Beiträge ins Versorgungswerk zahlt? Und falls ja, wird ihr Einkommen bei der rentenrechtlichen Bewertung mit angerechnet? Wenn eine DRV-Pflichtige in der Kindererziehungszeit deutlich mehr als das Durchschnittseinkommen verdient, wird die Förderung doch spätestens bei der BBG gekappt, oder?
Vielen Dank schon mal im Voraus!

Experten-Antwort

Hallo Frank59,
Abs. 4 des § 56 SGB VI bestimmt, in welchen Fällen Elternteile von der Anrechnung von Kindererziehungszeiten ausgeschlossen sind. Nach § 56 Abs. 4 Nr. 3 SGB VI in der Fassung ab 01.07.2014 sind Elternteile von der Anrechnung ausgeschlossen, wenn sie während der Erziehungszeit Anwartschaften auf Versorgung im Alter aufgrund der Erziehung erworben haben und diese nach den für sie geltenden besonderen Versorgungsregelungen systembezogen annähernd gleichwertig berücksichtigt werden wie die Kindererziehung in der Rentenversicherung. Diese Gleichwertigkeit wäre auch für die Ärzteversorgung zu prüfen. Nach aktuellem Stand liegt diese nicht vor – daher sind Kindererziehungszeiten anzuerkennen, wenn die übrigen Voraussetzungen hierfür vorliegen.
§ 70 Abs. 2 SGB VI regelt die Bewertung von Zeiten der Kindererziehung in der allgemeinen Rentenversicherung. Kindererziehungszeiten erhalten für jeden Kalendermonat 0,0833 Entgeltpunkte. Es handelt sich hierbei um "Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten". Die Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten und für sonstige Beitragszeiten sind allerdings höchstens bis zum Entgeltpunktewert der Anlage 2b zum SGB VI zu berücksichtigen. Dabei kommt es gegebenenfalls zur Begrenzung der errechneten Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten. Die Werte der Anlage 2b zum SGB VI spiegeln die in den einzelnen Jahren maßgebende jeweilige Beitragsbemessungsgrenze in Form eines Höchstwertes an Entgeltpunkten wider. Mit der Anlage 2b zum SGB VI wird sichergestellt, dass die zusätzlichen Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten auf die Anzahl an Entgeltpunkten begrenzt werden, die unter Berücksichtigung der Entgeltpunkte für sonstige Beitragszeiten bei einer Beitragszahlung bis zur Beitragsbemessungsgrenze höchstens erreichbar sind.
Eine Anrechnung bei der rentenrechtlichen Bewertung der Kindererziehungszeiten von sonstigen – in anderen Versorgungssystemen erworbenen – Versorgungsansprüchen sieht das Gesetz nicht vor.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Wolfgang

Zitiert von: Experte/in
(@Experte-Antwort ...)

...ich 'liebe' es, wenn mit 'einfachen' Worten der Sachverhalt/die Nachfrage _mit §§ garniert_ und Gesetzestext zitiert wird, statt einfach/verständlich auf den Punkt zu kommen, wie:

"in berufsständischen Versorgungswerken/hier Ärzteversorgung, erfolgt keine Anrechnung der Erziehungszeiten, daher können Sie in der Rentenversicherung angerechnet werden und führen dort zu zusätzlichen Altersversorgungsansprüchen. Eine Begrenzung auf die BBG erfolgt nicht, da hier neben der Erziehungszeit kein rentenversicherungspflichtiges Einkommen vorliegt; die erforderliche Befreiung von der Rentenversicherungspflicht in dieser Beschäftigung liegt vor."

Diese 'rechtssichere Bescheidmodus-Sprache', da wo sie hingehört, hier sicher - als erste Reaktion – zunächst bestimmt nicht ...da gruselt es doch den 'normal verständlichen Bürger'/"können Sie das nochmal auf deutsch sagen?!" ;-)

Gruß
w.

von
Frank59

Liebe Experten und lieber Wolfgang Vielen Dank für die umfängliche Auskunft, ich hab das schon verstanden ;-)

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.