< content="">

Bewertung von Fachschulausbildung

von
Hergert

Rentner 1999. Im Versicherungsverlauf :
01.09.57.-31.08.60.---35 Mon. Fachschulausbildung.
01.09. 60.- 03.08.61. Fachschulaubildung.
Im Rentenbescheid:
Pflichtbeitragszeiten,Berufliche Ausbildung,beitragsgeminderte Zeit:01.09.57. -- 7,54 DM X 0,6 :5.043 DM = 0,0009 Punkte. Weiter ist bei der Berechnung von : &#34;Entgeldpunkte ingesamt&#34; 33,2632 nichts von Berufsausbildungszeiten dabei.
Weiter dann: Monate mit glaubhaft gemachten Zeiten beruflicher Ausbildung 0,2957 12 Monate.
Monate mit nachgewiesenen Zeiten beruflicher Ausbildung 1,4042 Entgeldpunkte für 18 Monate. Ich machte meine meine berufliche Ausbildung von 01.09.57. bis 21.08.61. ununterbrochen bei dem selbem Technikum und abgeschlossen mit einem Diplom.Daher meine Frage:
1 Sind die Zeite beruflicher Ausbildung richtig bewertet ?
2 Warum 12 Mona glaubhaft gemach sind und 18 Monate nachgewiesen sind. Bei dem selbem Ausbildungsplatz und bei dem selbem Diplom,den ich der RV im Original vorliegt.

von
Berater

Das wird sich hier online kaum klären lassen. Sie sollten sich persönlich beraten lassen.

Experten-Antwort

Zeiten der Fachschulausbildung werden grundsätzlich als beitragsfreie Zeiten bewertet. Über die Gesamtleistungsbewertung werden Entgeltpunkte zugeordnet. Warum nur einTeil Ihrer beruflichen Ausbildung als nachgewiesen anerkannt wurde, kann hier nicht nachvollzogen werden. Zu empfehlen wäre eine unmittelbare Kontaktaufnahme mit dem für Sie zuständigen Versicherungsträger.

von
Nikolaus

Bewertung Berufsaubildungszeiten

von
Nikolaus

Kommentar zum Gesetzesänderung bei den Ersatzzeiten und ihre Auswirkungen auf ( Spät- ) Aussiedler von Prof. Dr. Helmut Erwe, Ludwigsburg : &#34;... Für die Zeiten Deportation und Kommandanturaufsicht einschließlich der Zwangsarbeiten wird eine Internierungs- Ersatzzeit anerkannt &#34;. Und in der Zeitung &#34;Heimat - Rodina&#34; Nr.8 ( 95 ) 2006 lese ich angerechnet.dass: &#34;... noch wie vor ist aktuell anrechnen von zusätzlichen Punkten auf Ersatzzeiten für alle diejenigen die unter Kommandantur 14 Jahre alt geworden sind.&#34; Dass diese Zeiten brauche man nicht durch Augenzeugen nachweisen, dann werden sie günstiger angerechnet.
Meine Frage: ist diese Regel noch Aktuel ?
Mit Freundlichen Grüßen
V. Hergert