Bewertung von Fachschulzeiten

von
Helga

Ich habe nach meinem 16. Lebensjahr eine 3- jährige Fachschulausbildung ohne Beitragszahlung absolviert.Wie werden diese 3 Jahre bewertet?

von
Happy

Hi Helga,
diese Zeit wird (noch) ab dem 17.Lj. für max. 36 Monate mit 75 % Ihres Gesamtleistungswertes bewertet.
Max. 0,0625 Entgeltpunkte pro Monat
36x0,0625 = 2,2500 EP!

Schauen Sie mal in Ihrer Rentenauskunft nach, da steht das ganz genau drin.
"Bewertung von beitragsfreien Zeiten"

LG
Happy

von
Helga

Das heißt das erste Jahre vor meinem 17. Geburtstag wird nicht bewertet? Was heißt noch? Und noch eine letzte Frage:
Wirkt sich meine 2 jährige Umschulung, die das Arbeitsamt gefördert hat, negativ auf die Bewertung aus?
Vielen Dank

von
Happy

Ja, genau das heißt es. Anrechnungszeiten für Schulausbildung (also auch Fachschule) werden erst ab dem 17.Lj. berücksichtigt. Das ist aber bei allen Versicherten so, da kann man (und Frau auch) leider nix gegen machen ;-)

Weiterhin wirkt sich die Umschulung nicht unbedingt negativ aus. Wie wird diese Zeit in Ihrem Versicherungsverlauf dargestellt?
Steht da Anrechnungszeit bzw. Beitragszeit wegen Arbeitslosigkeit?
Dann sollten Sie auf jeden Fall nochmal einen Nachweis z.B. Zeugnis) über diese Maßnahme bei der DRV einreichen. Es könnte nämlich sein, wenn diese Zeit als zusätzliche "Berufsausbildung" gekennzeichnet wird, ein etwas höherer Wert rauskommt.

Und mit "noch" meine ich, dass diese Zeiten derzeit so bewertet werden. Das erklärt auch immer das schöne Wort "vorgemerkt" im Versicherungsverlauf. In den letzten Jahren wurde gerade an den Anrechnungszeiten Schulausbildung soviel hin und her gebastelt. Es könnte daher durchaus sein, dass diese heute berücksichtigten Zeiten irgendwann mal ganz und gar gestrichen werden. Wer weiß das schon. Daher war mein "noch" eigentlich eher frustriert ironisch gemeint :-))

LG
Happy

Experten-Antwort

Inhaltlich kann den Aussagen von Happy zugestimmt werden.