Bewertung von Schulzeiten

von
Fragender

Hallo Experten, ich sehe mir gerade den Rentenbescheid eines Bekannten durch. Er ist seit 2002 in Rente.

Nach ausgiebiger Internetrecherche bleibt folgendes Problem. Vielleicht kann mir da jemand helfen.

Und zwar werden im Rentenbescheid nur für 35 Monate "schulische Ausbildung" angerechnet. Nach meinen bisherigen "Ermittlungen" werden aber doch 36 Monate angerechnet!?

Schule bis 25.07.65, dann ab 26.07.65 zwei Monate gearbeitet und anschließend Studium. Insgesamt sind fast 6 Jahre mit Schule angerechnet worden. Warum werden aber nur 35 Monate für Schule bewertet. Wo steht das?

Danke für Hilfe!

von
W*lfgang

Hallo Fragender,

beginnen Sie hier zu lesen:
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__58.html (SGB 6, § 58)

am Besten aber über die rvLiteratur
(http://rvliteratur.drv-bund.de/bfa/xtention_index.htm - Ladezeit dauert ein paar Sekunden), da sind die folgenden Querverweise (Links) direkt anwählbar, mit all den Ergänzungen und Stichtagen im Hinblick auf die genaue Anrechnung dieser Zeitart.

Das wäre jetzt zu ausufernd - aufgrund der fehlenden Information zum Individualfall - das im Einzelnen/Speziellen darzustellen. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass es richtig erfasst/angerechnet/bewertet worden ist. Es kommt auch immer darauf an, in welchen Teil/Anlagen des Rentenbescheides man reinschaut ...ab Anlage 3 ff. ergeben sich so manche Missverständnisse zu den im Versicherungsverlauf (Anlage 2) doch im vollem Umfang anerkannten Zeiten - die Bewertung anschließend setzt wieder andere Zeitmaßstäbe.

Gruß
w.

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Fragender

... im Rentenbescheid nur für 35 Monate "schulische Ausbildung" angerechnet. Nach meinen bisherigen "Ermittlungen" werden aber doch 36 Monate angerechnet!?

Schule bis 25.07.65, dann ab 26.07.65 zwei Monate gearbeitet

Warum werden aber nur 35 Monate für Schule bewertet. Wo steht das?


Treffen in einem Kalendermonat Beitragszeiten mit Ersatzzeiten oder Anrechnungszeiten zusammen, ist nur die Beitragszeit auf die Wartezeit anzurechnen.

§ 54 Abs. 4 SGB 6:
"Beitragsfreie Zeiten sind Kalendermonate, die mit Anrechnungszeiten, mit einer Zurechnungszeit oder mit Ersatzzeiten belegt sind, wenn für sie nicht auch Beiträge gezahlt worden sind."
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__54.html

Experten-Antwort

Dem Beitrag von „Sozialröchler“ wird zugestimmt.