Bewilligte Reha abgesagt

von
moby

Habe meine bewilligte Reha, nach Rücksprache mit der RV, aus persönlichen Gründen abgesagt. Ich hatte die Reha auf eigenen Wunsch beantragt. Nun haben mich Bekannte verunsichert, sie meinten ich hätte das unbedingt mit meinen Arzt besprechen müssen (zwecks schriftlicher Bestätigung). Ich war der Meinung , dass eine Klärung mit der RV genügt. Man sagte mir dort auch nichts Entsprechendes, nur das ein formloses Schreiben meinerseits ausreichend wäre und mir keine Nachteile entstehen auch für spätere Rehamaßnahmen. Danke fürs Antworten

von
???

Zitiert von: moby

Nun haben mich Bekannte verunsichert, sie meinten ich hätte das unbedingt mit meinen Arzt besprechen müssen (zwecks schriftlicher Bestätigung).

Wenn Sie krank sind, gehen Sie ja auch nicht noch mal zum Metzger und fragen, ob der Arzt Ihnen einen zutreffenden Rat gab. Selbstverständlich haben Sie alles richtig gemacht und müssen nicht auf "besonders schlaue" Bekannte hören. Sie können jederzeit einen neuen Antrag stellen, ohne dass Ihnen durch die vorherige Absage Nachteile entstehen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo,

Probleme ergeben sich dann, wenn Sie die Krankenkasse zur Antragstellung aufgefordert hat oder wenn die Reha in Zusammenhang mit einer Rentenantragstellung durchgeführt werden soll. In diesen Fall könnte die Krankenkasse das Krankengeld bzw. die Rentenversicherung die Rentenzahlung verweigern.

Ansonsten können Sie selbstverständlich die beantragte Reha auch wieder absagen. Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht.