Bewilligte Reha nicht antreten/ablehnen. Folgen?

von
Lydia

Hallo,

im Dezember aber ich auf drängen der Krankenkasse eine Reha beantragt. Nun kam die Bewilligung. Für mich ist damals wie heute klar, dass für mich keine Reha in Frage kommt und wenn, dann nur eine Ambulante. Das ist jedoch nicht möglich in meiner Umgebung. Mein Krankengeldbezug ist km März ausgelaufen, sodass ich aktuell Arbeitslosengeld bekomme und als nicht vermittelbar gelte, da ich angeblich aktuell nicht mehr als 15H/Woche arbeiten kann.
Vor einigen Wochen habe ich mich gesundschreiben lassen und einen Minijob (pro Woche 4H) angetreten. Außerdem bin ich bereits seit Dezember auf der Suche nach einer Teilzeitstelle. Ich bin also gewillt arbeiten zugehen, auch ohne vorherige Reha. Meinen Gesundheitszustand habe ich allein ohne ärztliche Hilfe wieder relativ gut hergestellt und ein normaler Alltag wird dazu beitragen wieder ein völlig normales Leben zuführen. Der Meinung stimmt auch meine Psychologin zu. Wie muss ich jetzt verfahren? Wenn ich der Rentenversicherung eine Absage schicke, hat es finanziell Folgen für mich oder kann ich problemlos weiter Arbeitslosengeld beziehen bis ich endlich einen Arbeitsplatz gefunden habe? Ich bin 25 und habe bisher keinerlei Erfahrung mit Reha-Anträgen und Arbeitslosigkeit.

Vielen Dank vorab für jegliche Hilfe !

von
Reha

Zitiert von: Lydia
Hallo,

im Dezember aber ich auf drängen der Krankenkasse eine Reha beantragt. Nun kam die Bewilligung. Für mich ist damals wie heute klar, dass für mich keine Reha in Frage kommt und wenn, dann nur eine Ambulante. Das ist jedoch nicht möglich in meiner Umgebung. Mein Krankengeldbezug ist km März ausgelaufen, sodass ich aktuell Arbeitslosengeld bekomme und als nicht vermittelbar gelte, da ich angeblich aktuell nicht mehr als 15H/Woche arbeiten kann.
Vor einigen Wochen habe ich mich gesundschreiben lassen und einen Minijob (pro Woche 4H) angetreten. Außerdem bin ich bereits seit Dezember auf der Suche nach einer Teilzeitstelle. Ich bin also gewillt arbeiten zugehen, auch ohne vorherige Reha. Meinen Gesundheitszustand habe ich allein ohne ärztliche Hilfe wieder relativ gut hergestellt und ein normaler Alltag wird dazu beitragen wieder ein völlig normales Leben zuführen. Der Meinung stimmt auch meine Psychologin zu. Wie muss ich jetzt verfahren? Wenn ich der Rentenversicherung eine Absage schicke, hat es finanziell Folgen für mich oder kann ich problemlos weiter Arbeitslosengeld beziehen bis ich endlich einen Arbeitsplatz gefunden habe? Ich bin 25 und habe bisher keinerlei Erfahrung mit Reha-Anträgen und Arbeitslosigkeit.

Vielen Dank vorab für jegliche Hilfe !

Natürlich können Sie die Reha jederzeit absagen, die Seite Rentenversicherung wird Ihnen dabei keine Probleme machen. Fragen zu Auswirkungen bei der Agentur für Arbeit, oder ggf. auch der Krankenkasse, sollten Sie logischerweise dort stellen.

Experten-Antwort

Den Ausführungen von "Reha" wird zugestimmt.

Einen Antrag auf Reha-Leistungen kann man jederzeit aus persönlichen Gründen zurücknehmen. Wer seine Reha-Maßnahme eigenmächtig abbricht, indem er abreist oder einfach wegbleibt, hat keine Folgekosten seitens der Rentenversicherung zu befürchten.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn der Versicherte von der Krankenkasse extra aufgefordert worden ist, einen Reha-Antrag zu stellen. Wird dieser dann zurückgenommen, ist das so, als ob man nie einen Antrag gestellt hat. Die Konsequenz kann sein, dass ein eventuell bestehender Anspruch auf Krankengeld entfällt.

Welche Konsequenzen sich in Ihrem Fall ergeben, sollten Sie die Reha nicht antreten, müssen Sie mit dem Leistungsträger klären, der aktuell Leistungen an Sie erbringt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.