BfA hat meine Aktenrente zum Knappschft Rente

von
Constanze Rojoc

Ich hab jähre lang gearbeitet und die Beitrage zum BfA Berlin bezahlt. Bis jetzt hab ich meine Rente von Bfa regelmäßig bekommen, am 20.8.2014 habe ich ein Brief von BfA wo mir geteilt wurde das mein Akten für dir Rente sind zum Knappschaft transferiert, obwohl da hab ich nur vielleicht 6 Mo. Beiträge bezahlt. Wie soll ich mich verhalten und wo soll ich weiter Fragen.
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

von
W*lfgang

Tja, Constanze Rojoc,

da wird Ihre Akte erst mal ins Bergwerk entsorgt - da müssen Sie mit der Lore ganz fix Hinterherfahren, um da noch zeitnah 'ne Rente aus der Grube extrahieren zu können ;-)

Im Ernst: ist hier nur eine Sonderzuständigkeit der Knappschaft (richtig KBS - Knappschaft-Bahn-See), ein Monat Tätigkeit in diesem Bereich reicht aus, damit dort Ihr Rentenkonto bearbeitet wird.

Die KollegInnen dort würden im Schacht erfrieren, wenn sie nicht hin und wieder auch mal einen lebenden Rentenfall bearbeiten dürften - wie gesagt, 'Sonderzuständigkeit' mit nur einem Beitrag in diesem Bereich ...läuft aber alles wie in der 'normalen' Rentenversicherung (bis auf manchmal den etwas miefigen Kohlenmuff, wo die Bearbeitung - in ganz seltenen Ausnahmefällen! - schon mal 1-2 Tage länger dauert ...ist wie DRV 'Stralsund' eben ;-)

Nebenbei – von Außen betrachtet - alle DRV-Träger nähern sich 100 % Leistungsfähigkeit auf gleichmäßigem/hohem Niveau!

Gruß
w.
PS: Fragen? Die zuständige Knappschaftsstelle steht auf dem Schreiben genau drauf! ...Sie können natürlich auch weiterhin die örtliche Beratungsstelle/Rathaus/Versicherungsamt aufsuchen/befragen.

von
Rentenzombie

Zitiert von: Constanze Rojoc

Ich hab jähre lang gearbeitet und die Beitrage zum BfA Berlin bezahlt. Bis jetzt hab ich meine Rente von Bfa regelmäßig bekommen, am 20.8.2014 habe ich ein Brief von BfA wo mir geteilt wurde das mein Akten für dir Rente sind zum Knappschaft transferiert, obwohl da hab ich nur vielleicht 6 Mo. Beiträge bezahlt. Wie soll ich mich verhalten und wo soll ich weiter Fragen.
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

Das ist absolut korrekt. Es genügt ein einziger Beitrag zur Knappschaft (oder Seekasse, Bahnversicherungsanstalt) und die Zuständigkeit geht an eine dieser ehemaligen "Sonderanstalten" heute DRV KBS (Knappschaft-Bahn-See) über. Also keine Panik.

Experten-Antwort

Wie „Rentenzombie“ bereits geschrieben hat, genügt ein einziger Beitrag zur Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, dass diese für die weitere Rentenzahlung zuständig wird.

Sofern Sie Fragen haben, können Sie sich direkt an die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See wenden oder auch weiterhin an eine unserer Beratungsstellen bzw. das Versicherungsamt Ihrer Stadt-/Gemeindeverwaltung.

von
DarkKnightRV

Unglaublich, aber bei Quotenfällen reicht sogar kein Beitrag zur Knappschaft, Bahn oder See!!

8-)

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.