< content="">

Bin nicht in der Lage den Selbseischätzungs Bogen ausführlich aus zu füllen, hat das Nachteile??

von
Petra Schwarm

Hallo,

ich habe vor 2 Monaten die EM Rente rückwirkend von 2011 auf Grund im November neu eingetretene Krankheiten bewilligt bekommen. COPD und ein großflächiges Lungenemphysem. Ich habe jetzt den Weiterbewilligungsantrag bekommen und habe vor 1 Monat einen Bandscheibenvorfall bekommen und eine Polyneuropathie. Ich bin zu Zeit psychisch wieder total fertig und nicht in der Lage den Selbsteischätzungsbogen ausführlich aus zu füllen. Ich habe aber alle neuen Befunde und Termine die noch ausstehen bei gefügt und habe bei geschrieben das ich zur Zeit nicht in der Lage bin das ganze ausführlich zu schreiben. Es ist für mich sehr anstrengend und fühle mich einfach nur schlapp und fertig. Kann es für mich Nachteile haben das ich den Bogen nicht ausgefüllt habe?
Liebe Grüße
P.S

von
tussi

hallo petra,

du musst diesen 215er nicht ausfüllen, dies ist freiwillig und hat keinerlei nachteile.

dies steht auch so auf dem formular, es geht doch klar aus den befundberichten hervor welche leiden du hast, und die daraus resultierenden beschwerden.

von
facepalm

"tussi" hat Recht - der R215 ist freiwillig und muss nicht ausgefüllt werden...

Vielleicht sollten sie Ihren Forumseintrag in Kopie dem Antrag beilegen - soll dann wohl nicht zu Ihrem Nachteil sein! ;o)

Experten-Antwort

Grundsätzlich hat das keine Nachteile, das Ausfüllen ist wie bereits erwähnt, freiwillig.
Dem Entscheider kann aber insbesondere in Grenzfällen die persönliche Einschätzung des Versicherten helfen, so z.B. ob er persönlich daran glaubt, dass sich sein Gesundheitszustand bessern wird, um wieder beruflich tätig sein zu können.