< content="">

Bis wann Anträge stellen

von
Agnes

Hallo,

ich Frage halt nochmals:
Was hat denn das zuständige Gremium ("AGFAVR") in seinen Auslegungsfragen beschlossen?
Die Auslegungsfragen sind zwar nicht öffentlich, aber auch nicht geheim. Für Mitarbeiter der DRV sollte es doch möglich sein diese einzusehen.
Auch wenn vielleicht nicht alle Mtarbeiter hierauf Zugriff haben so kennt man doch Einen der Einen kennt...
Agnes

von
Jonny

Zitiert von: Agnes

Hallo,
ich Frage halt nochmals:
Was hat denn das zuständige Gremium ("AGFAVR") in seinen Auslegungsfragen beschlossen?
Die Auslegungsfragen sind zwar nicht öffentlich, aber auch nicht geheim. Für Mitarbeiter der DRV sollte es doch möglich sein diese einzusehen.
Auch wenn vielleicht nicht alle Mtarbeiter hierauf Zugriff haben so kennt man doch Einen der Einen kennt...
Agnes

Das ist mein neuester Wissensstand:
Frage:
Wann endet die Antragsfrist des § 99 Abs. 1 SGB VI, wenn Versicherte durch die zusätzlichen Kindererziehungszeiten ab dem 01.07.2014 erstmalig einen Rentenanspruch erwerben?

Antwort:
Die Antragsfrist des § 99 Abs. 1 SGB VI endet in diesen Fällen am 31.10.2014 (in Bundesländern, in denen der 31.10.2014 ein Feiertag ist, am 03.11.2014).
Wird der Rentenantrag nach dem 31.10.2014/03.11.2014 gestellt, kann sich ein Rentenbeginn ab dem 01.07.2014 allenfalls aufgrund eines sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs
ergeben."

Warum das so sein soll bleibt deren Geheimnis.

von
Agnes

Zitiert von: Jonny

Zitiert von: Agnes

Hallo,
ich Frage halt nochmals:
Was hat denn das zuständige Gremium ("AGFAVR") in seinen Auslegungsfragen beschlossen?
Die Auslegungsfragen sind zwar nicht öffentlich, aber auch nicht geheim. Für Mitarbeiter der DRV sollte es doch möglich sein diese einzusehen.
Auch wenn vielleicht nicht alle Mtarbeiter hierauf Zugriff haben so kennt man doch Einen der Einen kennt...
Agnes

Das ist mein neuester Wissensstand:
Frage:
Wann endet die Antragsfrist des § 99 Abs. 1 SGB VI, wenn Versicherte durch die zusätzlichen Kindererziehungszeiten ab dem 01.07.2014 erstmalig einen Rentenanspruch erwerben?

Antwort:
Die Antragsfrist des § 99 Abs. 1 SGB VI endet in diesen Fällen am 31.10.2014 (in Bundesländern, in denen der 31.10.2014 ein Feiertag ist, am 03.11.2014).
Wird der Rentenantrag nach dem 31.10.2014/03.11.2014 gestellt, kann sich ein Rentenbeginn ab dem 01.07.2014 allenfalls aufgrund eines sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs
ergeben."

Warum das so sein soll bleibt deren Geheimnis.

Danke für diese Information.
Hatte mir eigentlich mehr erhofft, insbesondere auch eine Begründung.
Also schließen wir das Thema ab.
Rentenbeginn 1.7.2014 obwohl die Voraussetzungen erst am 1.7.2014 erfüllt sind.
Antrag bis 31.10.2014

Warum auch immer.

Der Vorteil: es macht in der Praxis die geringsten Probleme.
Agnes

von
W*lfgang

> Jonny: sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs

Nunja, die 'Pauschalformel' schlechthin, wenn etwas schief gelaufen/nachweisbar ist (die Antragsstelle hat Antrag/Beratung terminiert, schickt Mutti trotz 2/3 Kindern wieder nach Hause). Fehlt nur noch der Amtshaftungsanspruch, dann haben wir alle bekannten 'außergewöhnlichen' Fristverlängerungen beisammen, ohne die Problematik zu diesem Thema gelöst zu haben.

Wie Agnes sagte 'Begründung' ...im Sinne der Versicherten ist der 31.10. sicher günstiger, für das eigene Rechtsempfinden ist das mehr als dünn – in 2 Monaten ist diese Frist rum und wir können uns wieder wichtigeren Problemen zuwenden (ein schaler Beigeschmack wird bleiben, wenn eine AG m. E. 'Recht verdreht', ohne nachvollziehbare Gründe zu liefern/öffentlich zu stellen).

Gruß
w.
PS: mit guten Argumenten aus der Praxis kann man selbst die 'Gottgleichen Theoretiker' diverser Arbeitsgruppen/einschließlich Programmierer überzeugen, wenn z. B. schlichte bundesweit einheitliche Rentenauskünfte missverständliche/fehlerhafte (!) Informationen/Textbausteine enthalten und die Endkunden (auch Berater ;-)) zu falschen Schlüssen verleitet werden ...es dauert, aber es geht, auch wenn man von ganz unten ganz schön Kratzen muss :-)