Bitte um Antwort

von
Ratsucher

Guten Tag,

bitte rechnen Sie mal für mich nach.Es geht um Riester und Rürup.

Ich zahle derzeit 3 % meines Bruttoeinkommens in den Riestervertrag.Davon wiederum 2/8 an meine Lebensversicherung über VWL kombiniert mit 125,00 Euro Prämiensparen.Dazu kommt nun mein Rürupvertrag als Angestellter für ein Sofortrente bei Einmalzahlung von 0,75%der Lebensversicherung.Frage: wie hole ich das Optimale an Zuschüssen aus den Verträgen?
Danke im Voraus.

Gruss

von
Schade

was erwarten Sie eigentlich davon, dass Sie unter anderem Namen alle 2,3 Tage die gleiche Frage stellen?

(siehe 29.11.!) Und davor war die Frage schon mal da......

von
M

http://www.ihre-vorsorge.de/Expertenforum-Thema.html?id=73663&dekade=4

http://www.ihre-vorsorge.de/Expertenforum-Thema.html?id=73472&dekade=9

Vielleicht sollten sie sich doch mal die Mühe machen, die auf Ihre Frage gegebenen Antworten zu lesen, bzw. die dort geposteten Rückfragen zu beantworten.

Alternativ können sie natürlich auch einfach am 06.12.2007 wieder die gleiche Frage ins Forum stellen...

von
??

Warum erst am 6.
Wegen Nikolaus ??

von
M

Stimmt, eigentlich wäre der 5.12. der nächste "Termin" :-)

von Experte/in Experten-Antwort

Damit Sie die volle Förderung für Ihren Riestervertrag bekommen, müssen Sie den sogenannten Mindesteigenbeitrag einzahlen. Für das Jahr 2007 errechnet er sich aus 3% (ab 2008 4%) Ihres Vorjahresbrutto abzüglich der Zulage in Höhe von 114€ (2008 154 €). Zahlen Sie weniger als den Mindesteigenbeitrag, erhalten Sie die Zulage nur anteilig. Sie können sowohl die Zulage beantragen als auch den Sonderausgabenabzug geltend machen. Für letzteres müssen Sie Ihre gezahlten Altersvorsorgebeiträge bei der Einkommnsteuererklärung als Sonderausgaben angeben. In diesem Fall nimmt das Finanzamt eine Günstigerprüfung vor. Ist Ihr Steuervorteil durch den Sonderausgabenabzug höher als die staatliche Zulage, erhalten Sie den zusätzlichen Steuervorteil noch extra.
Auch Aufwendungen für die Rürup-Rente können Sie steuerlich geltend machen.

Wie Sie steuerlich das Optimale rausholen, erfragen Sie bitte direkt beim Steuerberater.

von
Ratsucher

Vielen Dank!