Bitte um schnelle Antwort

von
Nicole

Hallo,
ich hätte da mal eine wichtige Frage. Wenn ein Patient beispielsweise wegen einem Schlaganfall auf Reha ist, inwieweit werden ihm Kurse bezahlt? Und: wieviel bekommen die Patienten allgemein im Jahr überhaupt bezuschusst??? Würde mich über Antwort freuen. Danke
Nicole

von
Ulf

Hallo Nicole,
was für Zuschüsse meinen Sie?
Wenn eine Reha über den Rentenversicherungsträger läuft, muss der "Patient" doch selbst außer der gesetzlichen Zuzahlung nix bezahlen. Bitte erläutern Sie Ihre Frage nichmal etwas genauer.

Ulf

von
Nicole

hallo ulf, vielen dank für ihre antwort. wenn ein patient z.b. nordic walking als kurs belegen möchte (in der reha), ihm das aber nicht vom arzt verschrieben wurde, bekommt er den kurs dann trotzdem erstattet?

von
Hier falsch

Fragen Sie Ihre Krankenkasse.

von
Nix

www.aok-business.de

hilft auch weiter

Experten-Antwort

Hallo Nicole,

außer einer eventuell zu entrichtenden Zuzahlung von höchsten 10,00 Euro täglich werden bei einer durch die Rentenversicherung durchgeführten medizinischen Rehabilitationsleistung sämtliche Kosten für in diesem Zusammenhang erforderlichen Leistungen übernommen.
Soweit erforderlich umfassen die erbrachten Leistungen insbesondere die

· Behandlung durch Ärzte, Zahnärzte und Angehörige anderer Heilberufe, soweit deren Leistungen unter ärztlicher Aufsicht oder auf ärztliche Anordnung ausgeführt werden, einschließlich der Anleitung, eigene Heilungskräfte zu entwickeln
· Arznei- und Verbandmittel
· Heilmittel einschließlich physikalischer, Sprach- und Beschäftigungstherapie
· Psychotherapie als ärztliche und psychotherapeutische Behandlung
· Hilfsmittel
· Belastungserprobung und Arbeitstherapie

Selbstbeschaffte Leistungen während einer medizinischen Rehabilitation können grundsätzlich nicht übernommen werden.