Bleibt Höhe Hinzuverdienst EMR immer gleich?

von
horstl

Hallo.
Ich erholte für 2Jahre eine teilw. Erwerbsminderungsrente.
Hinzuverdienst wurde mitgeteilt.

Bleibt diese Grenze immer gleich hoch?
Während der 2Jahre?
Bei einer Verlängerung?

Ich Befinde mich seit Bewilligung in ALG1.
Werde hoffentlich bald Teilzeitstelle finden.
Diese wird vom Bruttogehalt niedriger sein wie Bemessungsgrundlage ALG1.

Danke

von
ich

Ja, die im Bescheid mitgeteilte Hinzuverdienstgrenze bleibt bestehen. Auch für eine eventuelle Verlängerung.

von
Sozialröchler?

Soweit sich die Hinzuverdienstgrenze im Laufe eines Jahres wegen der Änderung des jeweiligen aktuellen Rentenwertes ändert, ist die Hinzuverdienstgrenze von dem Zeitpunkt der Änderung in neuer Höhe maßgeblich.

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_96AR4.4.2

von
DarkKnightRV

Hallo horstl,

die Hinzuverdienstgrenzen bleiben nicht gleich!!

Sie sind momentan noch abhängig von der monatlichen Bezugsgröße...und die ändert sich schon mal!

Dazu kommt noch, dass es wahrscheinlich zum 1.7.2013 eine komplette Änderung der Hinzuverdienstmöglichkeiten geben könnte.

Experten-Antwort

Die Hinzuverdienstgrenzen einer teilweisen Erwerbsminderungsrente werden aus dem Hinzuverdienstfaktor, der jeweils geltenden mtl. Bezugsgröße und den individuellen Entgeltpunkten der letzten 3 Kalenderjahre vor Eintritt der Erwerbsminderung ermittelt.

Der Hinzuverdienstfaktor und die Anzahl der Entgeltpunkte der letzten 3 Kalenderjahre vor Eintritt der Erwerbsminderung bleiben hierbei immer gleich, auch bei einer Verlängerung der Rente.

Die Hinzuverdienstgrenzen ändern sich lediglich, wenn sich die Bezugsgröße verändert. Sie werden damit dem bundesdeutschen Gehaltsniveau angepasst, d. h. steigt das Durchschnittsentgelt aller Versicherten, steigen auch die Hinzuverdienstgrenzen der EM-Rentner. Für das Beitrittsgebiet gibt es eine gesonderte Bezugsgröße.

Ihre aktuellen Hinzuverdienstgrenzen können Sie übrigens jederzeit bei Ihrem Rentenversicherungsträger erfragen.