Bonuszahlung

von
IPCOM

Mein Arbeitgeber zahlt einmal jährlich einen Bonus, wenn der Geschäftsplan erreicht wurde. Wird der jährliche Bonus bei dem Berechnungsfaktor für die Rente berücksichtig? Wenn ja, wie?

von
Bernhard

Ja, und zwar genau so, wie jedes andere sozialversicherungspflichtige Einkommen auch.

Bonuszahlungen an abhängig beschäftigte Arbeitnehmer sind normales, sozialversicherungspflichtiges Einkommen, abgesehen davon, dass sie für den Arbeitgeber meist einfach ein Weg sind, normale Lohnerhöhungen zu vermeiden oder zu verringern (und damit meist nicht als Berechnungsgrundlage in die nächste Lohnerhöhung eingehen).

Solange also die Beitragsbemessungsgrenze (auf das ganze Jahr gerechnet) nicht überschritten wird, bezahlen Sie für 1000 € Bonus genausoviel Beiträge und bekommen genausoviel Rente, wie für 1000 € Einkommen.

Sonderfälle im Zusammenhang mit dem zeitlichen Ablauf (Stichwort "SV-Luft") können vorkommen, sind aber eher eine Sache für Spezialisten ...

von
leo46

Falls die Bonuszahlung erst im Folgejahr erfolgt, beachten Sie bitte die "Märzklausel".
(google) hilft.

von Experte/in Experten-Antwort

Solche Zahlungen rechnen im Regelfall zum sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt und werden wie von user Bernhrad ausgeführt entsprechend bei der Rentenberechnung berücksichtigt - soweit damit nicht die Beitragsbemessungsgrenze überschritten wird, vgl. auch § 23 a Sozialgesetzbuch IV.

MfG