Brustkrebs

von
lippi

Hallöchen,

im August 2008 wurde bei mir (damals 38 Jahre) Brustkrebs festgestellt. Es folgten Chemo, OP und Bestrahlung. Im Mai 2009 war ich zur Reha, nachdem ich einmal Hölle hin und zurück hinter mir hatte (Aussage der Ärzte). Seit Mitte Juli arbeite ich wieder. Steht mir in diesem Jahr eine erneute Reha zu? Laut Hausarzt und Gynäkologe nämlich nicht.

von Experte/in Experten-Antwort

Ich empfehle Ihnen einen entsprechenden Antrag zu stellen. Die Entscheidung trifft der zuständige Rentenversicherungsträger.

von
lippi

Herzlichen Dank für die prompte Antwort! Eine Frage ist mir noch dazu eingefallen: Ist bei Krebs nicht wieder die ARGE Bochum als Kostenträger zuständig?

von Experte/in Experten-Antwort

Ja, den Antrag senden Sie bitte an die Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung in Bochum.

von
Rentner

Hallo Lippi,
zunächst ist es doch erfreulich,dass es dir wieder gut geht. Ich kann Dir nur empfehlen die kostenlose Beratung der Deutschen Krebshilfe aufzusuchen. Adressen findet man im Internet.
Hier können alle Betroffene eine
Beratung in allgemeinen Fragen erhalten.Auch beim ausfüllen von Anträgen sind die Beraterrinnen gerne behilflich.

von
Tschacka

Hallo Lippi,

also bin nicht 100 %'tig sicher, aber ich meine ja!

gem. § 31 SGB VI steht Ihnen die CA-Nachsorge zu. So hab ich das jedenfalls gelesen. Wünsche Ihnen viel Erfolg und möge dieser verdammte Krebs für immer besiegt sein!!!

MfG
Tschacka