Brutto bei ATZ

von
Volkmar

Bin schon 2 J. in ATZ Blockmodell, komme bald in die Freistellung. Meine Frage, auf meiner Sozialvers. Bescheinigung für 2011 hab ich 34000 Euro. Bleibt mir dieser Betrag? oder wird später davon noch 10% abgezogen wegen ATZ? 34000 ergeben ca. 1 EGP? Danke

von
-/-

Zur Beantwortung Ihrer Frage müssen Sie sich an Ihren Arbeitgeber wenden oder einen Blick in Ihren ATZ-Vertrag werfen.

von
Volkmar

Ich denke mir von dem Betrag in der Renteninfo. wird nichts mehr abgezogen.

von
W*lfgang

Zitiert von: Volkmar

Ich denke mir von dem Betrag in der Renteninfo. wird nichts mehr abgezogen.

Hallo Volkmar,

bereits mit Beginn der ATZ werden der Rentenversicherung um 10 % geminderte Entgelte gemeldet - das gilt für die Blockzeit, wie auch die Zeit dann Zuhause. Insofern ist die Jahresmeldung 2011 das bereits um 10 % reduzierte Entgelt und wird so bis zum Beginn der Rente laufen.

Wo Sie "den Betrag in der Renteninformation" erwähnen - der hat nicht wirklich etwas mit Ihrer tatsächlichen Rente zu tun. Der mittlere Betrag gilt als Anhaltspunkt der bis zum Tag xx.xx.xxxx erfassten Zeiten als _ungekürzte_ Rente. Das sieht dann individuell verschieden aus:
- wann in Rente = Abschläge oder ohne
- Rentenart = schwerbehindert?
- Vertrauensschutz = günstigere Bedingungen
- Abzug von KV/PV-Beiträgen, oder KV-Zuschuss

Wenn Sie die zu erwartende/ausgezahlte Rente relativ genau wissen wollen, gehen Sie in die nächste Beratungsstelle, die machen Ihnen eine punktgenau Hochrechnung.

...und ja, 34000 EUR Jahresentgelt ergibt ein guten Entgeltpunkt - rd. 1,1 EP (vorläufiger Teiler für 2011: 30268).

Gruß
w.

PS: Man kann es nicht oft genug erwähnen, bei Fragen zur Rente sollte man/frau die kostenlosen Beratungsstellen der DRV wie auch der Landkreis/Städte/Gemeinden _rechtzeitig_ nutzen !

von
Volkmar

Danke Ihnen Wolfgang

von
W*lfgang

Zitiert von: Volkmar

Danke Ihnen Wolfgang

Gern geschehen ...sind natürlich 30628 EUR zum Teilen - eine Klammer am Ende nach der Acht macht immer son komischen Grinsekopp ...HTML und Forensoftware eben, ich hoffe, Sie haben es trotzdem teilen können.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Wie Sie bereits den vorherigen Antworten entnehmen konnten, wird von dem bescheinigten Betrag nichts abgezogen. Er wird in voller Höhe bei der Rentenberechnung berücksichtigt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...