BU mit Ausschlüssen sinnvoll?

von
peter123

Liebes Expertenforum,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin mit meiner Frage - ich stelle sie einfach mal.

Ich habe seit einigen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung (mit kombinierter Rente), die jedoch Wirbelsäulenschäden sowie Stottern einschl. daraus resultierender Folgen ausschließen. Ich frage mich nun, ob es sinnvoll ist, diese weiterzuführen (bzw. ob es damals bereits Sinn gemacht hätte, sie nicht abzuschließen).

Ich tendiere dazu, sie beitragsfrei zu stellen, da ja die meisten in Frage kommenden BU-Gründe ausgeschlossen sind...(Folgen von Stottern könnte man ja ggf. in allen psychischen Erkrankungen sehen).

Was meinen Sie?

von
BU

Zitiert von: peter123

Was meinen Sie?

Das Sie hier komplett falsch sind. Die DRV kann doch Ihre privat geschlossenen Verträge nicht überprüfen, kommentieren und bewerten.

Fragen Sie am besten eine Verbraucherorganisation.