Dauer des Rentenantrags

von
Bukki

Liebes Forum, sind 4 Monate seit Antragstellung normal?
Es lagen bei Antragstellung im Februar alle Daten und Bescheinigungen vor.

von
santander

Normal ist das nicht, aber immer noch im Rahmen.

von
Gabriele2504

Ich hatte Glück. Erstantrag EMR 11.04.2019, am 15.06.2019 war der Bescheid mit Datum vom 06.06.2019 im Briefkasten. Volle befristete EMR.

von
Bestands EMR

Zitiert von: Gabriele2504
Ich hatte Glück. Erstantrag EMR 11.04.2019, am 15.06.2019 war der Bescheid mit Datum vom 06.06.2019 im Briefkasten. Volle befristete EMR.

Bei mir ging es noch schneller, dauerte nur 3 Wochen aber ich hatte leider nicht das Glück das mir der Gesetzgeber die Zurechnungszeit bis 65 Jahre und 8 Monate genehmigte.
Da ich knapp vor Juli 2014 erkrankte bekam ich nur 5 Jahre bis 60 die Zurechnungszeit.

von
KSC

Bevor über normal oder nicht duskutiert wird, sollte uns gesagt werden um was für einen Antrag es geht.

Reden wir von einer EM Rente, sind 4 Monate absolut normal. Da kann auch 6 Monate normal sein.

Bei einer Altersrente mit geklärtem Konto eher nicht, aber auch da wissen wir nicht ob der Fragesteller im Februar die Rente auf August oder September beantragt hat. Auch dann wäre die heutige Antwort, dass alles normal ist, lediglich der Antrag vielleicht viel zu früh gestellt wurde (hatte heute tatsächlich einen Kunden der Altersrente mit Beginn 01.06.2020(!) beantragen wollte).

M.E. fehlen bei der Frage wieder mal wichtige Aspekte die man für eine zielführende Antwort braucht.

Tipp aus der Praxis: Lieber Kunde, ruf doch am Montag bei der Sachbearbeitung an, dann weißt du vielleicht innerhalb von 10 Minuten wo das konkrete Problem liegt.

von
Bukki

Zunächst einmal danke für die Antworten. Mir war nicht bewusst, daß es für die unterschiedlichen Rentenarten auch unterschiedliche Bearbeitungszeiten geben könnte.

Ich wurde vom Jobcenter aufgefordert im Februar einen Rentenantrag auf Altersrente zu stellen. Trotz zu erwartender Abschläge, damit mir nicht die Bezüge für Miete usw.gesperrt werden.

von
Modi1969

Hallo,

Wenn Sie der Aufforderung des JC zur Antragstellung nachgekommen sind und die Bestätigung der Antragstellung beim JC vorgelegt haben, ist doch alles o.K.
Warum es dauert, kann Ihnen nur die SB sagen (am Besten tel. nachfragen). Vielleicht ist Ihr Rentenkonto ungeklärt, vielleicht die SB überlastet, niemand kanns aus der Entfernung sagen.
Bestehende Rentenansprüche werden Ihnen nach Abrechnung der Erstattungsansprüche vorrangiger Leistungsträger nachgezahlt, Ihnen geht also grds. durch die Bearbeitungsdauer nichts verloren..

von
Bongo

Zitiert von: Bestands EMR

Bei mir ging es noch schneller, dauerte nur 3 Wochen aber ich hatte leider nicht das Glück das mir der Gesetzgeber die Zurechnungszeit bis 65 Jahre und 8 Monate genehmigte.
Da ich knapp vor Juli 2014 erkrankte bekam ich nur 5 Jahre bis 60 die Zurechnungszeit.

Hätten Sie nicht etwas später krank werden können?

Experten-Antwort

Guten Morgen Bukki,
wie bereits von den Anderen erläutert, kommt es bei der Bearbeitungszeit u. a. auf die beantragte Rentenart an. Bei einem Antrag Auf Altersrente sollte es eigentlich keine 4 Monate dauern. Ggf. fragen Sie doch bei Ihrem zuständigen Rententräger mal an, was der Grund für die lange Bearbeitung ist? Aber wie Modi1969 bereits erläutert hat, gehen Ihnen durch die lange Berabeitungsdauer keine Beträge verloren.