DDR-SV-Ausweis verloren, Rentenklärung erfolgt bereits

von
HansW

Hallo,
mich treibt aktuell ein Problem herum, oder ist es gar keins?
Wie geschrieben habe ich mein grünes SV_Buch aus DDR-Zeiten verloren. Die Rentenklärung erfolgte bereits vor ein paar Jahren. Alle Daten sind sachgerecht erfasst und abgelegt.
Deshalb habe ich mir bisher keine Sorgen um den Verlust des SV-Ausweises gemacht.
Jetzt habe ich von einen Bekannten, welcher einen Termin zum Rentenantrag bekommen hat, erfahren, dass dieser SV-Ausweis unter anderen Dokumenten beim Rentenantrag mit vorzulegen ist.
Daraus ergibt sich mein Problem.
Ist die Vorlage zwingend erforderlich, oder ...?

Gruß Hans

von
W*lfgang

Zitiert von: HansW
Ist die Vorlage zwingend erforderlich, oder ...?
HansW,

nein!

Alle im Rentenkonto gespeicherten Zeiten sind nicht erneut zu belegen - dafür war ja die Kontenklärung da, die vormals vorhanden Lücken mit dem SV-Buch zu schließen.

Zum Rentenantrag bei einer DRV-Beratungsstelle brauchen Sie nicht mal Ihren Versicherungsverlauf mitzunehmen, bei anderen Stellen legen Sie ihre letzte Rentenauskunft vor.

Gruß
w.
PS: Original-Versicherungsnachweise (auch Dokumente über Anrechnungs- und Ersatzzeiten) sollten grundsätzlich aufbewahrt werden, da durch Rechtsänderungen/andere Bewertung/Bedeutung der Zeiten darauf noch mal zurückgegriffen werden könnte; Stichwort Berufsausbildung oder "45 Jahre".

von
ghjf

Wenn sie telefonisch einen Termin in einer Beratungsstelle vereinbaren, erhalten Sie ein bestätigungsschreiben. Dort, in diesem Musterschreiben, stehen auch Dutzende Unterlagen drin, die alle mitzubringen sind, vollkommen egal, ob der Inhalt auf einem persönlich passt oder nicht.
Wenn der Versicherungsverlauf vollständig und richtig ist, müssen sie keine Unterlagen mitbringen, die dies (nocheinmal) bestätigen.

Experten-Antwort

Hallo HansW,

wie W*lfgang und ghjf schon geschrieben haben, ist das kein Problem, solange die betreffenden Zeiten vollständig gespeichert sind.

von
Charliesdaddy

Ich bekomme derzeit Schreiben von der Rentenversicherung, ich solle meinen original-DDR-Rentenausweis einschicken.Erstens habe ich den nicht mehr, der ist sicher verloren gegangen 2. widerspricht diese Anforderung Ihrer Aussage, dass der Ausweis nicht zwingend notwendig sei, bei der Rentenberechnung. Was geht nun ?

von
Manniplusanni

Ich habe leider das gleiche Problem. Meine Daten wurden noch nicht vollständig erfasst. Leider wurde meine Ausbildungszeit (1990-1992) mit Vorlage des Lehrvertrages + Facharbeiterzeugnis nicht anerkannt. Mein SV-Ausweis ist nicht mehr auffindbar.

von
Charlie

Meine Rentenerklärung erfolgte 2004.Jetzt verlangt die BfA Zeugnisse.Ich habe diese in der ehemaligen DDR verloren.Was nun?

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.