Deutsche Rente für russ. Staatsbürger mit Vermögen in Russland

von
Trachtenberg

Ich bin russischer Staatsbürger und habe die letzten 30 Jahre in Deutschland gewohnt und gearbeitet. Nun gehe ich hier in Deutschland in Rente. In Russland besitze ich ein Haus, in dem niemand mehr wohnt. Wird diese Tatsache meine deutsche Rente beeinflussen? Wenn ja, wie? Muss ich das Haus verkaufen, um die deutsche Rente in vollem Maße entsprechend meines beruflichen Lebenslaufs zu erhalten?

Experten-Antwort

Hallo, Trachtenberg,
um Ihre Rente in Deutschland zu erhalten ist es unerheblich, was Sie mit dem Haus in Russland machen. Eigentum, dass Sie in anderen Ländern besitzen schließt einen Rentenanspruch nicht aus.
Hinweis: Sofern Ihre Rente neben den in Deutschland erworbenen Anwartschaften auch unter Berücksichtigung von Beschäftigungszeiten in der ehemaligen Sowjetunion nach FRG erhalten, würde es erst bei einem Verzug ins Ausland zu Veränderungen der Berechnung der Rente kommen, da die Rentenanteile, die aus FRG-Zeiten ermittelt wurden, nicht ins Ausland überwiesen werden.
Da Sie aber nicht explizit erwähnt haben zum FRG-berechtigten Personenkreis (z.B. Spätaussiedler, Personen nach § 4 Bundesvertriebenengesetz) zu gehören, schließen wir dies somit aus.