Diagnoseschlüssel der SVK(DDR)

von
ku.jo

Hallo,
ich suche den Diagnoseschlüssel der SVK(DDR) um mich für einen Rentenantrag besser vorzubereiten. Ich kenn nicht mehr den richtigen Namen der Krankheit die 1970 hatte. Im SV-Buch stehen nur der Diagnoseschlüssel der SVK(DDR). Es kommen in frage: N917, 850 und 682.
Danke, ku.jo

Experten-Antwort

Hallo ku.jo,

bitte klären Sie Ihre Frage unmittelbar bei der Rentenantragstellung mit Ihrem Rentenberater. Ohne Kenntnis Ihrer persönlichen Situation können wir hier nicht entscheiden welcher Diagnoseschlüssel für Sie massgeblich ist.

von
Mister Diagnoseschlüssel

Hallo,

habe 2 der 3 Schlüssel identifizieren können, vielleicht hilft es:
682 = Zellgewebsentzündungen/Abszesse

N 917 = Fuß/Zehe oberflächliche Verletzung

850 = scheint es nicht gegeben zu haben,

N 850 = dabei könnte es sich um eine Gehirnerschütterung oder die Folgen davon handeln (dies ist aber nicht 100% gesichert)

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen!

von
Schade

na ja, diese Krankheiten vor knapp 40 Jahren, werden Ihnen heute beim Rentenantrag sicher nicht weiterhelfen - aber vielleicht hatte Sie als Kind auch noch Masern, Mumps und Röteln??

Was ist eigentlich der Hintergrund Ihrer Frage?

von
^-^

Die Diagnoseschlüssel der DDR haben bei der Rentenantragstellung keinerlei Bedeutung. Sie werden nach Ihrem aktuellen Gesundheitszustand beurteilt, oft nach körperlicher Untersuchung.

von
Happy

Hallo Kujo,
ich hoffe Sie meinen Ihren Beitrag nicht allzu ernst!?!
Es ist wirklich nicht von Nöten, im Rentenantrag azugeben, dass Sie 19XX einen "Abzess" hatten und 19XX eine Gehirnerschütterung! Es kommt auf Ihre jetzigen Krankheiten an und ob Sie noch in der Lage sind voll oder teilweise zu arbeiten! Bitte ersparen Sie den "Antragsaufnehmer" doch solche Vergangenheitsgeschichten!
Und wenn die Diagnoseschlüssel stimmen ( s.Beitrag von @Mister Diagnoseschlüssel) und das tatsächlich der Grund für Ihren Rentenantrag sein sollte, dann sparen Sie sich bitte die Mühe. Aufgrund von "Abzessen" in Kombination mit einer "Gehirnerschütterung" hat noch keiner ne Rente bewilligt bekommen! Auch nicht in der DDR!

MfG
Happy

von
ku.jo

Hallo, danke für die vielen Antworten. Ich meinte es wirklich ernst mit diesen Diagnoseschlüssel. In meinen SV-Buch steht nicht der Namen der Krankheit die ich nach einen Verkehrsunfall 1969 hatte. Ich war 19, kannte nur den Leitsatz "Wer kann mir und was kostet die Welt". Heute sehe ich alles anders. Der Arzt sagte mit 1970, die Krankheit wurde gestoppt aber nicht geheilt. Ich wollte auf diesen Weg nur den Namen der Krankheit erfahren. Auf der Seit http://www.textlog.de/ habe ich die Krankheit gefunden.
Ich möchte nochmal Danke sagen, ku.jo