die letzten fünf Jahre

von
Hajo

moin,
ist es richtig, dass die Höhe des beitragspflichtigen Entgelts in den letzten fünf Jahren vor Beginn des Renteneintritts für die Höhe der Rentenberechnung von besonderer Bedeutung ist ?

von
santander

Nein !

http://www.ihre-vorsorge.de/magazin/die-groessten-rentenirrtuemer/die-letzten-jahre-sind-besonders-wichtig.html

von
KSC

Dieses blödsinnige Gerücht gibt es schon seit gefühlten 100 Jahren und ist einfach nicht totzukriegen.

Nein! Man kann sich nach 40 "schlechten Jahren" weder mit 5 Jahren Superbeiträgen einen tollen Rentenanspruch aufbauen - genausowenig ruiniert man seine "gute" Rente, wenn man nach 40 guten Jahren 5 Jahre nichts oder wenig einzahlt.

Es gibt oder gab Betriebsrentensysteme für die tatsächlich die letzten Jahre entscheidend waren,
für den Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung, ist das jedoch Blödsinn.

von
Dummdumm

Ich frag mich auch woher dieses total hirnrissige dumme Gerücht kommt. Es wäre total unsinnig , ungerecht und völlig unpraktikabel wenn die letzten Jahre mehr zählen würden. Das war noch nie
so und war auch nie im Gespräch. Woher kommt diese Dummheit ?

Experten-Antwort

NEIN! Jedes Jahr wird für sich betrachtet mit dem Durchschnitt aller Deutschen geteilt; und danach zusammengerechnet.