Die Rente und ihr Niveau.

von
SuchenUndFragen

Wenn man es schaffen würde, mit dem MINDESTlohn auf den DURCHSCHNITTSlohn zu kommen, wäre am Ende der Durchschnittslohn höher...

Das ist wie mit der Schildkröte und dem Läufer: sie kann ihn nicht einholen...

von
Schießl Konrad

Das sind ja scheinbar neue Erkenntnisse.

Ministerin Schwesig hat jetzt sogar festgestellt "Nein ist Nein", gilt also nicht mehr für"Ja!)

Komme einfach nicht darauf, was die vorherigen User sagen wollten.
Klar ist doch der Du.Verdienst des Jahres 2016, geteilt durch 12 monatlich 3022,25 Brutto setzt
bei 167 Stunden im Monat 18,10 Euro Stundenlohn voraus.

In der Stunde 8,50 ergeben 1419,50 Brutto monatlich.Während beim Durchschnittsverdiener derzeit 30,45 Euro Rente gelten sind es bei 8,50 Stundenlohn nur 14,33 Bruttorente

MfG.
30,45 Rente

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...