Dienstfähigkeit

von
Elisabeth

Ich weiß, dass es einen Unterschied zwischen Dienstunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit gibt. Ich habe eine Klage wegen krankheitbedingter Kündigung wegen mangelnder Dienstunfähigkeit gewonnen, die vor der eu Feststellung anhängig war. Inzwischen bin ich aber eu. Kann mir die DRV eine Bescheinigung für die Behörde ausstellen, dass ich meine Dienstunfähigkeit gar nicht mehr untersuchen lassen muss?

von
Asozialrechtler

Die DRV sollte keinesfalls einen solche Bescheinigung ausstellen,das ist genauso gefährlich wie eine Schweigepflichtsentbindung Ihrerseits !
Man kann ja nicht wissen,was daraus entstehen kann. ;-)

von
Fake

Zitiert von: Asozialrechtler

Die DRV sollte keinesfalls einen solche Bescheinigung ausstellen,das ist genauso gefährlich wie eine Schweigepflichtsentbindung Ihrerseits !
Man kann ja nicht wissen,was daraus entstehen kann. ;-)

ROFL

von
Fake

Zitiert von: Elisabeth

Ich weiß, dass es einen Unterschied zwischen Dienstunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit gibt. Ich habe eine Klage wegen krankheitbedingter Kündigung wegen mangelnder Dienstunfähigkeit gewonnen, die vor der eu Feststellung anhängig war. Inzwischen bin ich aber eu. Kann mir die DRV eine Bescheinigung für die Behörde ausstellen, dass ich meine Dienstunfähigkeit gar nicht mehr untersuchen lassen muss?

ROFL

von
KSC

Wenn Sie eu sind dann hat das doch jemand festgestellt und Sie haben das hoffentlich schriftlich. Wenn Sie hingegen nichts schriftliches haben, woher wissen Sie dann, dass Sie eu sind? -:)

Das können Sie "der Behörde" doch vorlegen - was die dann damit machen, weiß keiner bei der DRV.

von
KSC

Wenn Sie eu sind dann hat das doch jemand festgestellt und Sie haben das hoffentlich schriftlich. Wenn Sie hingegen nichts schriftliches haben, woher wissen Sie dann, dass Sie eu sind? -:)

Das können Sie "der Behörde" doch vorlegen - was die dann damit machen, weiß keiner bei der DRV.

von
Sozialrechtler

Zitiert von: KSC

Wenn Sie eu sind dann hat das doch jemand festgestellt und Sie haben das hoffentlich schriftlich. Wenn Sie hingegen nichts schriftliches haben, woher wissen Sie dann, dass Sie eu sind? -:)

Das können Sie "der Behörde" doch vorlegen - was die dann damit machen, weiß keiner bei der DRV.

Ich habe Sie für viel klüger gehalten, als dass Sie auf einen solch offensichtlichen Fake hereinfallen.

Was Die Formalien etc. betrifft, sind Sie ein richtig guter Mann. Ihre Beratungen diesbezüglich sind exzellent.

Was die spezielle Juristerei betrifft, so sollten Sie etwas kürzer treten, wenn es an das Eingemachte oder Verfassungsrechtliche geht.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Elisabeth,

ich kann mich dem Beitrag von KSC nur anschließen. Legen Sie Ihrer Behörde den Rentenbescheid vor, alles weitere wird dann sicher von dort veranlasst werden.

von
KSC

Sie sollten generell kürzer treten! :-o

von
Elisabeth

Hallo Leute, die Behörde weiß doch noch nicht einmal was es bedeutet eu zu sein. Ich konnte es selbst nicht glauben, aber es ist leider wahr. Deshalb bräuchte ich die Bescheinigung.

von
W*lfgang

>...was es bedeutet eu zu sein

na devilseidank, 'eu' kennen auch nur noch Behörden, die noch mit den Neandertalern ums Mammut tanzen und völlig gesetzesresistent sind ;-)

Gruß
w.

von
Elisabeth

Hallo W*lfgang!

Natürlich habe ich em-Rente gegenüber der Behörde gesagt. Ich sage noch hier im Forum eu. Hier sitzen eben noch Experten, die diesen Begriff kennen.
Mein Erstinstanzlicher Richter hat auch den alten den § 45 LBG in der alten Form zitiert und hat statt körperlichen Zustand körperliches Gebrechen gesagt.

von
Erstinstanzlicher Richter

Zitiert von: Elisabeth

Hallo W*lfgang!

Natürlich habe ich em-Rente gegenüber der Behörde gesagt. Ich sage noch hier im Forum eu. Hier sitzen eben noch Experten, die diesen Begriff kennen.
Mein Erstinstanzlicher Richter hat auch den alten den § 45 LBG in der alten Form zitiert und hat statt körperlichen Zustand körperliches Gebrechen gesagt.

Ich meinte körperliches UND geistiges Gebrechen...

von
W*lfgang

...König ist König, und EU =|= EM ...ich frag mich, wie die Loitz sich an den EUR gewöhnen konnten ?!

Ich sag jetzt nicht, dass (fast) jede Frau nach Heirat den 'neuen' Namen hinter dem Tätschelnamen spontan behalten kann ...und das wir kein 'Reich' mehr haben, geht auch in den Kopf rein, komisch ...warum wird dann nicht mehr von IVR (Invalidenrente) geredet ? ...ich schätze DDR geht schneller aus den Köpfen raus ;-)

tzzz ...und wie manche Ihre neue Adresse nach Umzug überhaupt behalten können - mir schleierhaft.

!!! BU/EU verwirrt schlicht, wenn man zu dem alten Recht dazu keine Fragen hat - vielleicht fehlts dann aber auch an geistiger Initiative von 'oben' in diesen Bereichen/einem selbst.

Ist ja erst 10 Jahre her, sich an EM zu 'gewöhnen' ...

Gruß
w.

von
Sozialrechtler

Hallo Elisabeth,

bitte berichte doch hier über deinen Prozess und was du dort alles erlebt hast.

Gerade auch beim § 45 LBG in der alten Form gibt es ja datenschutzrechtlich einige Dinge zu beachten. Würde mich doch sehr interessieren wie das gelaufen ist.

von
Elisabeth

Hallo W*lfgang!
Ich finde, dass em den körperlichen Zustand verniedlicht und vernebelt. Ein Begriff wie Invalidenrente auch, wenn man ihn noch nie gehört hat, sagt deutlich, was Sache ist. Ich glaube, dass, wenn ich diesen Begriff verwendet hätte, kein Erklärungsnotstand gegenüber der Behörde aufgetreten wäre.

von
Elisabeth

Hallo Sozialrechtler!
Der Erstinstanzliche Richter hat den § 45 LBG a. F zitiert. In dieser Fassung steht noch Gebrechen. In der neuen Fassung wurde das Wort durch Zustand ersetzt. Da ich ein Rechtsmittel einlegen wollte, was im Urteil nicht zugelassen war, habe ich nach §§ 119, 120 VwGO Urteilsberichtigung beantragt. Die Urteilsberichtigung wurde abgelehnt, was ich nicht so schlimm fand, denn ich wollte die OVG-Richter schon einmal für Fehler des Richters sensibilisieren. Es erging dann eine § 130a VwGO Entscheidung zu meinen Gunsten.