Direktversicherung Verbeitragung bei Steuerklasse 6

von
Lohn

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage zur Direktversicherung und deren Verbeitragung:
Alter Vertrag - früher pauschale Versteuerung und SV-frei.
Nun arbeite ich auf Steuerklasse 6 bei diesem Arbeitgeber und die Pauschalierung ist daher nicht mehr möglich.
Ich wandle einmal mein Weihnachtsgeld als Einmalzahlung und den Rest vom laufenden Gehalt um.
Muss ich jetzt (da keine pauschale Besteuerung mehr möglich ist) auch SV-Beiträge aus dem umgewandelten Einmalbezug/laufende Entgelt, dass in die Direktversicherung fließt bezahlen?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Lohn,

die Beitragsfreiheit in der Sozialversicherung setzt bei Beiträgen zur Direktversicherung voraus, dass entweder
- Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 63 EStG vorliegt oder
- bei Altzusagen und Verzicht auf die Steuerfreiheit, dass die pauschale Besteuerung nach § 40b EStG a.F. zulässig ist und auch durchgeführt wird.

Soweit ich weiß, dürfte bei Lohnsteuerklasse VI weder die Pauschalbesteuerung noch die Steuerfreiheit in Frage kommen. Dies kann ich jedoch nicht mit Sicherheit sagen, da es sich um eine steuerrechtliche Frage handelt, die der sv-rechtlichen Frage vorgeschalten ist. Sie müssten sich daher bitte ans Finanzamt, Ihr Lohnbüro, einen Steuerberater etc. wenden oder im Internet eher in Foren mit steuerrechtlichem Bezug suchen.

von
Schießl Konrad

Die Steuerklasse VI ist für eine Direktver-
sicherung ungeeignet. Direktversicherung.
die Beiträge werden ja aus verdienten Gehalt
umgewandelt.
Für Altverträge bis 31.12.2004 zahlte der AG.
20% Pauschalsteuer, nunmehr sind in Steuerklasse I oder III die Beiträge, abgeführt vom Arbeitgeber.
Bis 1752 im Jahr Steuer und Sozial versich-
erung frei.
Aber bei Auszahlung schlägt bei gesetzlich
Versicherten die Krankenversicherung zu.
Bei Gesamtauszahlung, mal angenommen
100000 werden 10 Jahre lang 1/120 Gesamt
beitrag fällig , monatlich derzeit 17,55% aus
833,33 Euro 146,40.

Der Gesamtbeitrag derzeit aus monatlich
4050 Euro Höchstbetrag, ab 2015 bis 4125
.
Schlimm dabei, verstirbt der Versicherte vor
Ablauf der zehn Jahre muss die Witwe bis
Ende der Frist weiterzahlen.

Die Steuerklasse VI ist für ein zweites Ein-
kommen gedacht- ohne Minijob-, denn es gibt ja nicht zwei Steuerbescheinigungen
für die gleiche Person, mit gleicher Steuer-
klasse.

MfG.