Drohende Erwerbsminderungsrente

von
CS

Hallo Experten,

mir droht wohl eine relativ geringe Erwerbsminderungsrente und ich habe eine Frage zu einem Absatz im Versicherungsverlauf

"Für Zeiten einer schulischen Ausbildung nach dem 16. Lebensjahr, die nicht als Anrechnungszeit berücksichtigt werden, können auf Antrag freiwillige Beiträge nachgezahlt werden, sofern diese Zeiten nicht bereits mit Beiträgen belegt sind. Voraussetzung ist jedoch, das im Zeitpunkt der Antragstellung entweder Versicherungspflicht oder die Berechtigung zu freiwilligen Versicherung besteht. Der Antrag kann von Ihnen nur bis zur Vollendung Ihres 45. Lebensjahres gestellt werden."

Dazu habe ich einige Fragen:

1. Was bedeutet nicht als Anrechnungszeiten? Nach dem 16. Lebensjahr bin ich noch 1,5 Jahre bis zum Abi zur Schule gegangen.

2. Sollte ich also die Möglichkeit haben für diese Zeit noch Beiträge nachzuzahlen, haben die eine Auswirkung auf die Höhe der Erwerbsminderungsrente?

3. Wie viel kann man nachzahlen und erfahre ich wie viel mehr Erwerbsminderungsrente die nachgezahlten Beiträge dann aus machen?

Vielen Dank für Ihre Mühe!
CS

von
Rosanna

Hallo CS,

zu Ihren Fragen folgendes:

zu 1:

Zeiten der schulischen Ausbildung können erst ab dem 17. Lebensjahr als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden. Für die nicht anrechenbaren Zeiten vom 16. - 17. LJ., also für 12 Monate, können Sie freiwillige Beiträge nachzahlen (mtl. Mindestbeitrag von 79,60 EUR), sofern Sie das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
- nachzulesen im § 207 Abs. 1 und 2 SGB VI -

zu 2:

Die Beiträge erhöhen zwar die Rente, die Auswirkungen sind jedoch minimal!

zu 3:

Sie können sich im Vorfeld einer Nachzahlung die Rentenhöhe MIT DEN NACHGEZAHLTEN Beiträgen berechnen lassen und DANN erst entscheiden.

Pauschal kann man sagen, daß sich eine Nachzahlung in den wenigsten Fällen hinsichtlich der RentenHÖHE rentiert. In den überwiegenden Fällen erfolgt eine Nachzahlung nach § 207 SGB VI zur Erfüllung bestimmter Wartezeiten (35 Vers.Jahre für AR oder meistens für die EM-Rente nach § 43 Abs. 6 SGB VI - EM vor Erfüllung der allgem. Wartezeit, Wartezeit von 20 Jahren gefordert).

MfG Rosanna.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo CS,

dem Beitrag von Rosanna ist aus meiner Sicht zuzustimmen. Für genauere Informationen/Berechnungen sollten Sie sich an eine Auskunfts- und Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers wenden.