DRV Bund nicht erreichbar

von
Melissa

Guten Tag, ich habe Anfang Mai meinen Weiterleistungsantrag für die EM-Rente (Ablauf im Herbst) verschickt. Eine Eingangsbestätigung kam bisher nicht und wird, wie ich gehört habe, auch nicht mehr wie früher automatisch verschickt.
Ich bat also am 23.6. per E-Mail um eine kurze Bestätigung, dass der Antrag eingegangen ist und bearbeitet wird. Keine Reaktion bisher.
Über die Service-Hotline lande ich bei der Regionalstelle, wo mir gesagt wurde, dass die Mitarbeiter dort leider keine volle Akteneinsicht haben. Über die Zentralnummer (Vorwahl Berlin) lande ich in einer endlosen Warteschleife aus der man irgendwann rausfliegt. Über die Telefonnummer auf meinem letzten Bescheid (Vorwahl Stralsund) ertönt ein endloses Freizeichen, aber niemand nimmt ab. Ich habe es letzte Woche mehrfach zu verschiedenen Zeiten versucht.
Was kann ich tun, um eine Eingangsbestätigung zu erhalten?

von
Na dann

Sich mit Ihrem zuständigen Rententräger in Verbindung setzen. Auch ein Forum hat keine anderen vorliegenden Kontaktdaten. Im Übrigen ist die DRV Bund hier im Forum nicht vertreten. Ein Schelm wer Böses dabei denkt! :-)

von
Schade

Ich rate Ihnen noch ein paar Tage zu warten.

Ihre Mail von Do, 23.06. war wohl frühestens irgendwann zwischen Mo, 27.6. und Fr, 01.07. auf dem Schreibtisch / Bildschirm der Sachbearbeitung.

Und wenn die eine schriftliche Eingangsbestätigung sofort losgeschickt haben, dauert das 7 bis 10 Tage bis die bei Ihnen im Briefkasten liegt.

Kann also eigentlich frühestens im Laufe der kommenden Woche bei Ihnen sein.

Ja, das sind die Realitäten.....

Ich weiß, früher war alles besser als ein Brief höchsten 2 Tage Postlaufzeit benötigt hat.
Heute gibts halt die privaten (billigeren) Postdienstleister.

Früher gabs ne Eingangsnachricht,....
Und dass Mitarbeiter einer Beratungsstelle keinen Zugriff auf die digitale Akte der Kollegen vom Bund haben, kann man beklagen; ist aber so...

Natürlich könnte vieles schneller gehen, scheint aber angesichts vieler Einsparungen und Rationalisierungen nicht wirklich von oben gewollt zu sein und scheint auch keinen zu interessieren.
Ob ich damit nun die Politik, unsere Geschäftsführungen oder Mitarbeitende im höheren Dienst oder die Rechnungshöfe meine, können Sie sich aussuchen

von
Wallo

Die Service Hotline konnte mir immer genau sagen, was eingegangen ist und gerade passiert. Die Auskunftsfreude ist allerdings unterschiedlich, je nachdem wen man an der Strippe erwischt.

von
Tina

Zitiert von: Schade

Früher gabs ne Eingangsnachricht

Also bei aller Liebe und Verständnis für Effektivität und Kostenersparnis, aber DAS ist ja wohl das mindeste! Da fragt man, nachdem einige Zeit verstrichen ist, nach und dann heißt es nein, wir haben nichts. Dinge können postalisch oder elektronisch verloren gehen, nur kann man das dann nicht ohne weiteres nachvollziehen. Eingangsbestätigung muss sein!

von
Wie bitte!?

Zitiert von: Schade
Ihre Mail von Do, 23.06. war wohl frühestens irgendwann zwischen Mo, 27.6. und Fr, 01.07. auf dem Schreibtisch / Bildschirm der Sachbearbeitung.

Und wenn die eine schriftliche Eingangsbestätigung sofort losgeschickt haben, dauert das 7 bis 10 Tage bis die bei Ihnen im Briefkasten liegt.

Heute gibts halt die privaten (billigeren) Postdienstleister.

Früher gabs ne Eingangsnachricht,....
Und dass Mitarbeiter einer Beratungsstelle keinen Zugriff auf die digitale Akte der Kollegen vom Bund haben, kann man beklagen; ist aber so...

Dass analoge Post bis zu vier! Wochen braucht, um digital auf dem Bildschirm des MA zu erscheinen, ist schon ein Skandal, aber das digitale Post über eine Woche braucht, ist mehr als skandalös!

Klar sind es die "privaten (billigeren) Postdienstleister". Eigenartigerweise erhalte ich von diesen die Post in der Regel innerhalb von 3-4Tagen. Bei der deutschen Post geht es aber auch nur unwesentlich schneller und ist auch privat, aber teurer!
Mir scheint es eher so zu sein, dass der Brief des Sachbearbeiters mehrere Tage von seinem Schreibtisch zur Poststelle braucht.

Ich wundere mich bei der DRV, i.B. bei der BRV Bund über gar nichts mehr!
"ist aber so...", ist natürlich die beliebteste Ausrede!

Schriftliche Fragen werden so gut wie nie beantwortet egal, ob digital oder analog und telefefonisch ist auch nicht!
Ich habe dieses Jahr mehrmals versucht, meinen Sachbearbeiter versucht anzurufen, habe ihn selbst nie erreicht, manchmal jemand anderen, der aber auch keine konkrete Auskunft geben konnte!
Kundenservice ist bei der DRV ein Fremdwort!

Schönen Tag noch!

von
Melissa

Zitiert von: Na dann
Sich mit Ihrem zuständigen Rententräger in Verbindung setzen. Auch ein Forum hat keine anderen vorliegenden Kontaktdaten. Im Übrigen ist die DRV Bund hier im Forum nicht vertreten. Ein Schelm wer Böses dabei denkt! :-)

Mein zuständiger Rententräger ist die DRV Bund. ... und wie man diese erreicht, frage ich ja hier. :)

von
Wie bitte!?

Meine schlechten Erfahrungen mit der DRV beziehen sich ausschliesslich auf die DVR Bund!

Positive Erfahrungen habe ich mit der Deutsche Rentenversicherung Westfalen gemacht. Im Übrigen können die dort auch freundlich!

von
Schade

....freundlich kann ich als MA der DRV BaWü auch......aber für die Organisation des Bundes in Berlin kann ich halt nichts.....und daran ändern kann ich auch nichts.

Aber da die DRV Bund im Forum nicht mitspielt, bringen Klagen hier im Forum diesbezüglich relativ wenig.

Schönes WE

von
:-|

DRV Bund scheint wirklich massive Personalprobleme zu haben - ob ich damit leere Stellen oder auch besetzte Stellen meine, darüber lässt sich streiten. WENN man jemanden erreicht, sind die Sachbearbeiter bisher immer(!) freundlich gewesen und haben auch immer angeboten: Rufen Sie wieder an, wenn sie Fragen haben.

Besonders "dramatisch" scheint es mir bisher in der Abteilung Rehabilitation.

Ich bin bisher immer deutlich besser damit gefahren, alles über den Online-dienst der DRV hochzuladen. Da habe ich gleich auch eine Eingangsbestätigung.

Als "ganz besonders schwierig" empfinde ich bei der DRV Bund allerdings, dass es bei Kontakt mit 4 Mitarbeitern mindestens 4 verschiedene Meinungen/Aussagen/ Gesetzesinterpretationen gibt (und noch lustiger wird es dann, wenn hier im Forum 100% gegensätzlichen beschrieben steht (von (In)offiziellen Experten, denen ich definitiv mehr Glaubhaftigkeit zuschreibe).

Man fuchst sich da durch um von der Rehabearbeitung zu hören, dass die Sachbearbeiter sowieso keine Ahnung haben.

von
Abschläge

Zitiert von: Melissa
Zitiert von: Na dann
Sich mit Ihrem zuständigen Rententräger in Verbindung setzen. Auch ein Forum hat keine anderen vorliegenden Kontaktdaten. Im Übrigen ist die DRV Bund hier im Forum nicht vertreten. Ein Schelm wer Böses dabei denkt! :-)

Mein zuständiger Rententräger ist die DRV Bund. ... und wie man diese erreicht, frage ich ja hier. :)

Hallo Melissa,

sicher haben Sie sich ja Kopien angefertigt von den Unterlagen, die Sie an die DRV Bund geschickt haben? Also Antragsformular aber auch die mit eingereichten Befunde.

Und vielleicht hatten Sie die sogar eingescannt und auf dem PC abgespeichert?

Falls nicht, machen Sie das jetzt, als PDF-Datei.

Und diese schicken Sie dann online mit dem Online-Formular S8003, das Sie über diesen Link unter 'Anträge online stellen - Sonstiges' finden:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/Online-Dienste-ohne-Registrierung/ohne_registrierung.html

Schreiben Sie in den Bemerkungen/Information an die DRV kurz Ihren Text, weshalb Sie den Antrag nun noch mal 'so' einreichen (bereits geschickt, nichts gehört, was ist los, fehlen noch Unterlagen...)

Hier bekommen Sie dann eine 'Eingangsbestätigung', ebenfalls als PDF-Datei, die Sie sich abspeichern und auch ausdrucken können.

Da Ihre Weiterbewilligung ja erst ab Herbst notwendig ist, hätten Sie so also jedenfalls den Nachweis, dass Sie die Unterlagen rechtzeitig eingereicht haben. Aus den Unterlagen geht hervor, dass der eigentliche Antrag schon älter ist, aber 'spätestens' diese Eingangsbestätigung für S8003 ist auch 'amtlich'.

Wenn Sie ansonsten mit der DRV in Verbindung treten möchten und keinen Nerv haben auf ewig personell unbesetzte Leitungen, dann nutzen Sie das Kontaktformular

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Beratung-und-Kontakt/Kontakt/Kontaktformular/kontaktformular_node.html

Falls Sie mit der Technik nicht klar kommen (scannen, PDF-erstellen und so), fragen Sie den eigenen oder den Nachbarenkel von Nebenan, der hilft Ihnen!

Viel Erfolg und alles Gute!

von
anna

Zitiert von: Wie bitte!?
Zitiert von: Schade
Ihre Mail von Do, 23.06. war wohl frühestens irgendwann zwischen Mo, 27.6. und Fr, 01.07. auf dem Schreibtisch / Bildschirm der Sachbearbeitung.

Und wenn die eine schriftliche Eingangsbestätigung sofort losgeschickt haben, dauert das 7 bis 10 Tage bis die bei Ihnen im Briefkasten liegt.

Heute gibts halt die privaten (billigeren) Postdienstleister.

Früher gabs ne Eingangsnachricht,....
Und dass Mitarbeiter einer Beratungsstelle keinen Zugriff auf die digitale Akte der Kollegen vom Bund haben, kann man beklagen; ist aber so...

Dass analoge Post bis zu vier! Wochen braucht, um digital auf dem Bildschirm des MA zu erscheinen, ist schon ein Skandal, aber das digitale Post über eine Woche braucht, ist mehr als skandalös!

Klar sind es die "privaten (billigeren) Postdienstleister". Eigenartigerweise erhalte ich von diesen die Post in der Regel innerhalb von 3-4Tagen. Bei der deutschen Post geht es aber auch nur unwesentlich schneller und ist auch privat, aber teurer!
Mir scheint es eher so zu sein, dass der Brief des Sachbearbeiters mehrere Tage von seinem Schreibtisch zur Poststelle braucht.

Ich wundere mich bei der DRV, i.B. bei der BRV Bund über gar nichts mehr!
"ist aber so...", ist natürlich die beliebteste Ausrede!

Schriftliche Fragen werden so gut wie nie beantwortet egal, ob digital oder analog und telefefonisch ist auch nicht!
Ich habe dieses Jahr mehrmals versucht, meinen Sachbearbeiter versucht anzurufen, habe ihn selbst nie erreicht, manchmal jemand anderen, der aber auch keine konkrete Auskunft geben konnte!
Kundenservice ist bei der DRV ein Fremdwort!

Schönen Tag noch!

Ich hatte noch nie Probleme mit Anrufen bei der DRV Bund!

Auch bei der persönlichen Beratung vor Ort hatte Ich es immer mit Mitarbeitern zu tun die Ihre Sache verstanden.

Auch Ihnen einen schönen Tag.

von
Ha ha ha

Zitiert von: Experte/in
Hallo Melissa,

bitte probieren Sie es über das Kontaktformular für sonstige Anfragen:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Beratung-und-Kontakt/Kontakt/Kontaktformular/kontaktformular_node.html


Weder auf Email an die Email-Adresse noch auf Fragen über das Kontaktformular erhält man Antworten. Wochenlang nicht. Und wenn man die allgemeine Telefonzentrale in Stralsund anruft bekommt man Rund um die Uhr nur die Ansage: alle Mitarbeiter sind im Gespräch..bitte rufen Sie später wieder an. Das auch seit Wochen. Ist leider so. Und man kann als ' Bittsteller' nichts tun.

von
Molle

Ich versuch die DRV-Bund jetzt seit Oktober '21 regelmäßig zu erreichen. Per Email, Einschreiben mit Rückschein, Telefon. Keine Reaktion! Selbst die Telefonzentrale der DRV-Bund kann keinen Sachbearbeiter, Teamleiter oder Bereichsleiter erreichen. Doch: einen Bereichsleiter haben sie angeblich erreicht. Er hat versprochen zurückzurufen. Ist schon 'ne Woche her (erfolglos). Angeblich sind die Mitarbeiter in ihrem Homeoffice wegen technischer Schwierigkeiten nicht erreichbar. Ich warte immernoch auf die Berechnung meiner Ausgleichszahlungen vom 27.09.21.

von
Molle

Noch eine Ergänzung: Anfang Juni hatte ich eine Sachbearbeiterin erreicht. Die war sehr freundlich, aber leider nicht zuständig. Sie sagte ihre Kollegin kommt nach Pfingsten aus dem Urlaub zurück. Sie würde ihr einen Zettel hinlegen, damit sie es sofort bearbeitet. Pfingsten ist jetzt aber auch schon über einen Monat her.
Die Servicetelefonnummer konnt ich auch erreichen. Die Frau war freundlich und konnte auch meine elektronische Akte einsehen. Sie konnte mir aber auch keine weiteren Infos geben, warum oder wann, oder ob überhaupt der Vorgang bearbeitet wird.
Eine/n zuständige/n Sachbearbeiter:in konnte ich bisher noch nie bei der DRV-Bund telefonisch erreichen. Das letzte mal, dass ich einen zuständigen Sachbearbeiter erreichte, war im September '21 per Email.

von
Hier nix Hotline der DRV Bund

Zitiert von: Molle
Noch eine Ergänzung: Anfang Juni hatte ich eine Sachbearbeiterin erreicht. Die war sehr freundlich, aber leider nicht zuständig. Sie sagte ihre Kollegin kommt nach Pfingsten aus dem Urlaub zurück. Sie würde ihr einen Zettel hinlegen, damit sie es sofort bearbeitet. Pfingsten ist jetzt aber auch schon über einen Monat her.
Die Servicetelefonnummer konnt ich auch erreichen. Die Frau war freundlich und konnte auch meine elektronische Akte einsehen. Sie konnte mir aber auch keine weiteren Infos geben, warum oder wann, oder ob überhaupt der Vorgang bearbeitet wird.
Eine/n zuständige/n Sachbearbeiter:in konnte ich bisher noch nie bei der DRV-Bund telefonisch erreichen. Das letzte mal, dass ich einen zuständigen Sachbearbeiter erreichte, war im September '21 per Email.

Ich habe gehört, die DRV Bund eröffnet in Kürze eine Heul- und Jammerhotline wo sich Versicherte beschweren können und eine Entschuldigung für die verspätete Bearbeitung erhalten (natürlich nur vom Band und ohne direkte Hilfe) damit diese erst mal Luft ablassen können und dieses Forum entlastet wird, in dem niemand von der DRV Bund beteiligt ist und zwar solange, bis auch der letzte Ignorant verstanden hat, dass diesbezüglich hier keine Hilfe geleistet werden kann. :-)

von
Wie bitte!?

Zitiert von: Hier nix Hotline der DRV Bund
...in dem niemand von der DRV Bund beteiligt ist und zwar solange, bis auch der letzte Ignorant verstanden hat, dass diesbezüglich hier keine Hilfe geleistet werden kann. :-)

Haben Sie vielleicht einen Tipp, wo oder bei wem man Hilfe erwarten werden kann?

von
santander

Hier kann man berechtigte Beschwerden loswerden:

https://www.bundesamtsozialesicherung.de/de/themen/rentenversicherung/haeufige-fragen/

von
Wie bitte!?

Zitiert von: santander
Hier kann man berechtigte Beschwerden loswerden:

https://www.bundesamtsozialesicherung.de/de/themen/rentenversicherung/haeufige-fragen/

Vielen Dank!

Hoffentlich beschweren sich viele über das Gebaren der DRV-BUND!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.