DRV Bund; Nichtbearbeitung von Anträgen

von
Olaf

Guten Tag,
die DRV Bund bewilligte mir vom 15.10.18 bis 26.11.18 eine medizinische Rehabilitation, die ich entsprechend absolvierte. Mein entsprechender Antrag vom 19.12.18 (Erinnerung am 14.3.19) auf Erstattung meiner mir entstandenen Fahrtkosten wurde bis heute nicht bearbeitet.

Was kann ich tun, um die DRV endlich zu einer Entscheidung zu bewegen?

Vielen Dank für zielführende Hinweise / Vorschläge.

Gruß
Olaf

von
Kaiser

Wie wäre es denn mit der verrückten Idee, zum Telefonhörer zu greifen und den zuständigen Sachbearbeiter nach dem Sachstand und dem Grund der Verzögerung zu befragen?

Experten-Antwort

Hallo Olaf,

ich empfehle Ihnen, sich telefonisch mit der für Sie zuständigen Sachbearbeitung in Verbindung zu setzen.

von
Olaf

Ich habe eine ganz sachliche Frage gestellt und verstehe daher den sarkastischen Einschlag nicht (Stichwort: "Verrückte Idee").

Wie gelangt man an die zuständige Sachbearbeitung, wenn man mit der bewusst vorgeschalteten (Reha-)hotline vorlieb nehmen muss, bei der man nur allgemeine Auskünfte erhält und bewusst Anfragende von der eigentlichen Sachbearbeitung abhält.

Vielleicht bestehen noch praxisnähere Vorschläge. Vielen Dank.

Gruß
Olaf

von
???

Also ich kenne es so, dass die Fahrtkosten von der Kurklinik erstattet werden. Haben Sie dort schon mal nachgefragt?

von
Realist

Zitiert von: Olaf
Ich habe eine ganz sachliche Frage gestellt und verstehe daher den sarkastischen Einschlag nicht (Stichwort: "Verrückte Idee").

Wie gelangt man an die zuständige Sachbearbeitung, wenn man mit der bewusst vorgeschalteten (Reha-)hotline vorlieb nehmen muss, bei der man nur allgemeine Auskünfte erhält und bewusst Anfragende von der eigentlichen Sachbearbeitung abhält.

Vielleicht bestehen noch praxisnähere Vorschläge. Vielen Dank.

Gruß
Olaf

Zunächst mal haben Sie ursprünglich nichts davon erwähnt, dass Sie bisher nur eine vorgeschaltete Hotline erreicht haben und wenn, könnten Sie diese ja auch darum bitten, Ihnen die Durchwahl der zuständigen Sachbearbeitung zu geben, da Sie eine konkrete Sachstandsanfrage hätten und nicht vertröstet werden wollen.
Was glauben Sie denn, welche Zauberlösungen sonst in diesem Forum vorgeschlagen werden könnten?

von
Olaf

Sind Sie verbittert, "realist"?

von
Durchschnitt

Welcher Zeitrahmen für die Erstattung von Fahrtkosten ist eigentlich üblich?
Habe nach einem Gutachtertermin Fahrtkostenerstattung beantragt.
Antrag ist 5 Wochen her, keine Überweisung. Auch DRV Bund

von
pinoccio

nach meinen Erfahrungen hilft es nur hartnäckig zu bleiben. immer wieder anzurufen - sich die durchwahl des sachbearbeiters geben zu lassen- bzw direkt in de rzuständigen regionalstelle anzurufen (bei denen bin ich immer verbunden worden) nachzuhaken woran es liegt usw- ggf fehlt einfach ein stempel aus der rehaeinrichtung das nix vorwärtsgeht... wenn nichts hilft ist es als auch mal sinnvoll persönlcih ins regionalzentrum zu marshcieren und nachzuhaken- höflcih sachlich- auf der einen seite aber auhc klarstellend das man ohne auskunft nicht gehen wird... viel glück

von
Memyself

War mehrfach in Reha und hab immer die Tickets rechtzeitig bekommen, musste nichts selbst erstmal auslegen

von
Realist

Zitiert von: Realist
Zitiert von: Olaf
Ich habe eine ganz sachliche Frage gestellt und verstehe daher den sarkastischen Einschlag nicht (Stichwort: "Verrückte Idee").

Wie gelangt man an die zuständige Sachbearbeitung, wenn man mit der bewusst vorgeschalteten (Reha-)hotline vorlieb nehmen muss, bei der man nur allgemeine Auskünfte erhält und bewusst Anfragende von der eigentlichen Sachbearbeitung abhält.

Vielleicht bestehen noch praxisnähere Vorschläge. Vielen Dank.

Gruß
Olaf

Zunächst mal haben Sie ursprünglich nichts davon erwähnt, dass Sie bisher nur eine vorgeschaltete Hotline erreicht haben und wenn, könnten Sie diese ja auch darum bitten, Ihnen die Durchwahl der zuständigen Sachbearbeitung zu geben, da Sie eine konkrete Sachstandsanfrage hätten und nicht vertröstet werden wollen.
Was glauben Sie denn, welche Zauberlösungen sonst in diesem Forum vorgeschlagen werden könnten?

Nein, aber anscheinend Sie, denn sonst benötigten Sie nicht so naheliegende Vorschläge und könnten Sie selber erahnen und umsetzen.

von
Olaf

Zitiert von: pinoccio
nach meinen Erfahrungen hilft es nur hartnäckig zu bleiben. immer wieder anzurufen - sich die durchwahl des sachbearbeiters geben zu lassen- bzw direkt in de rzuständigen regionalstelle anzurufen (bei denen bin ich immer verbunden worden) nachzuhaken woran es liegt usw- ggf fehlt einfach ein stempel aus der rehaeinrichtung das nix vorwärtsgeht... wenn nichts hilft ist es als auch mal sinnvoll persönlcih ins regionalzentrum zu marshcieren und nachzuhaken- höflcih sachlich- auf der einen seite aber auhc klarstellend das man ohne auskunft nicht gehen wird... viel glück

von
Olaf

Vielen Dank für die überwiegend dann doch brauchbaren Tipps (abgesehen von den Antworten der offensichtlich) Verzweifelten hier.

Gruß
Olaf

von
Cluedo

Zitiert von: Memyself
War mehrfach in Reha und hab immer die Tickets rechtzeitig bekommen, musste nichts selbst erstmal auslegen
Ja, kenne ich auch so. Ticket für die Eisenbahn zeitig bekommen und bei Gutachter Terminen in der Kasse das Geld bar in die Hand. Ist aber auch ein anderer Träger (Knappschaft). Verstehe aber den FS, wenn man dem Ganzen ewig hinterherlaufen muss. Da hilft wohl nur dranbleiben.