DRV VEM/TEM/ALV

von
MonaLisa

Sehr geehrte/r Ratgebende/r,

Was passiert, wenn volle Erwerbsminderungsrente (VEM) bezahlt wird und der Gesundheitszustand sich dann bessert beispielsweise in Richtung teilweise Erwerbsminderung (TEM)? Erfolgt dann eine neue ärztliche Begutachtung oder wie bürokratisch ist eine Umwandlung von VEM in TEM, damit man wieder teilweise arbeiten kann?

Was passiert mit der Arbeitslosenversicherung (ALV) während des Bezugs von voller Erwerbsminderungsrente einmal bei unmittelbarer ALV-Pflichtversicherung vor VEM-Rentenbeginn und andererseits bei laufender Anwartschaftszeit/Rahmenfrist von 30 Monaten (§ 143 SGB III)?

Zahlt die DRV die ALV-Beiträge weiter (SGB III Paragraph 347)?

Vielen Dank für Antwort

von
Einfach

Zitiert von: MonaLisa
Sehr geehrte/r Ratgebende/r,

Was passiert, wenn volle Erwerbsminderungsrente (VEM) bezahlt wird und der Gesundheitszustand sich dann bessert beispielsweise in Richtung teilweise Erwerbsminderung (TEM)? Erfolgt dann eine neue ärztliche Begutachtung oder wie bürokratisch ist eine Umwandlung von VEM in TEM, damit man wieder teilweise arbeiten kann?

Vielen Dank für Antwort

Sie müssen nur wieder arbeiten gehen und dies der Rentenversicherung, wie vorgeschrieben, mitteilen und schwupps, ist Ihre volle Erwerbsminderungsrente im Normalfall Geschichte.

von
KSC

Da gibt es die verschiedensten Wege:

Entweder wird das im Rahmen eines Verlängerungsantrages festgestellt.
Oder Sie nehmen eine Arbeit auf und dann wird die Leistungsfähigkeit geprüft.
Oder jemand schreibt selbst an die DRV dass er wieder gesund ist.
Oder jemand beantragt eine Reha und in diesem Zusammenhang wird festgestellt dass sich die Gesundheit verbessert.

u.a.

Viele Wege führen nach Rom

von
Ouz

Es gibt überhaupt keine Umwandlung. Es handelt sich um zwei verschiedene Renten.

Die eine Rente muss auslaufen oder entzogen und die andere neu beantragt werden.

von
Detlef

Zitiert von: MonaLisa
Sehr geehrte/r Ratgebende/r,

Was passiert, wenn volle Erwerbsminderungsrente (VEM) bezahlt wird und der Gesundheitszustand sich dann bessert beispielsweise in Richtung teilweise Erwerbsminderung (TEM)? Erfolgt dann eine neue ärztliche Begutachtung oder wie bürokratisch ist eine Umwandlung von VEM in TEM, damit man wieder teilweise arbeiten kann?

Was passiert mit der Arbeitslosenversicherung (ALV) während des Bezugs von voller Erwerbsminderungsrente einmal bei unmittelbarer ALV-Pflichtversicherung vor VEM-Rentenbeginn und andererseits bei laufender Anwartschaftszeit/Rahmenfrist von 30 Monaten (§ 143 SGB III)?

Zahlt die DRV die ALV-Beiträge weiter (SGB III Paragraph 347)?

Vielen Dank für Antwort

Soweit ich weiß verhält sich das mit dem Alg so, erhalten Sie eine befristete EMR und waren davor SV-pflichtig beschäftigt oder haben Alg 1 bezogen, dann erhalten Sie nach Ende der Berentung auch wieder Alg 1. Nach einer Dauerrente fallen Sie hingegen ins Alg 2. Neben einer Teilrente kann man Alg 1 beziehen, da Sie über 15 Wochenstunden arbeiten können und somit einen Vermittlungsanspruch haben. Das es allerdings zwei verschiedene Rentenarten sind, hat User Ouz schon dargestellt.

von
MonaLisa

Kann es sein, dass hier nicht DRV Experten antworten, sondern "normale" User?
Die Antworten lassen das vermuten. Dann bin ich hier falsch.

von
Abwarten

Zitiert von: MonaLisa
Kann es sein, dass hier nicht DRV Experten antworten, sondern "normale" User?
Die Antworten lassen das vermuten. Dann bin ich hier falsch.

Kann es sein, dass Sie keinen blassen Schimmer vom Rentenrecht haben? Die bisher gegebenen Antworten sind auch von den „normalen“ Usern überwiegend korrekt, wenn auch vielleicht nicht wie von Ihnen erwartet.
Die Expertenantwort ist extra gekennzeichnet. Ob die Expertenantwort anders und in Ihrem Sinne ausfällt bleibt abzuwarten. Kann schon mal bis Montag dauern.

von
MonaLisa

Vielen Dank für Aufklärung, kein Grund ausfallend zu werden.

von
KSC

Wer freitags um 17:55 Uhr postet muss damit rechnen dass er die "Expertenantwort" erst am Montag im Laufe des Vormittages erhält - eben zu normalen Büroarbeitszeiten.

Nur in seltenen Ausnahmefällen antworten Experten auch am WE.

Denken Sie dartan die machen das wenn sie eingeteilt sind parallel zum Job.

von
Frage

Zitiert von: Detlef
Zitiert von: MonaLisa
Sehr geehrte/r Ratgebende/r,

Was passiert, wenn volle Erwerbsminderungsrente (VEM) bezahlt wird und der Gesundheitszustand sich dann bessert beispielsweise in Richtung teilweise Erwerbsminderung (TEM)? Erfolgt dann eine neue ärztliche Begutachtung oder wie bürokratisch ist eine Umwandlung von VEM in TEM, damit man wieder teilweise arbeiten kann?

Was passiert mit der Arbeitslosenversicherung (ALV) während des Bezugs von voller Erwerbsminderungsrente einmal bei unmittelbarer ALV-Pflichtversicherung vor VEM-Rentenbeginn und andererseits bei laufender Anwartschaftszeit/Rahmenfrist von 30 Monaten (§ 143 SGB III)?

Zahlt die DRV die ALV-Beiträge weiter (SGB III Paragraph 347)?

Vielen Dank für Antwort

Soweit ich weiß verhält sich das mit dem Alg so, erhalten Sie eine befristete EMR und waren davor SV-pflichtig beschäftigt oder haben Alg 1 bezogen, dann erhalten Sie nach Ende der Berentung auch wieder Alg 1.

Meines Wissens erhält man nach der befristeten VEM nur ALG1, wenn der ALG1-Bezug vor der Rente begonnen hat (im Rahmen der Nahtlosigkeitsregelung). Aber vielleicht irre ich mich.

Experten-Antwort

Hallo MonaLisa,

wenn Sie wieder arbeiten möchten und eine Besserung Ihres Gesundheitszustandes eingetreten ist, sollten Sie sich an Ihren Rentenversicherungsträger wenden, der den Sachverhalt dann - auch medizinisch - überprüfen wird. Wird festgestellt, dass sich der Gesundheitszustand tatsächlich insoweit verbessert hat, dass nur noch teilweise Erwerbsminderung vorliegt, ist statt der Rente wegen voller Erwerbsminderung nur noch die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung (nach entsprechender Hinzuverdienstprüfung bei Aufnahme einer Tätigkeit) zu gewähren.

Die Rentenversicherungsträger übernehmen keine Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Zu Fragen hinsichtlich der Arbeitslosenversicherung bitten wir Sie, sich direkt an die Agentur für Arbeit zu wenden.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung