< content="">

Eckrentner

von
Egon

Wenn gesprochen wird vom Eckrentner nach 45 J. 1224 Euro , ist das Brutto oder Netto ? Wer kommt von den jungen Menschen noch auf 45 Arbeitsjahren,sehr wenige. Ich nehme an die Altersarmut kommt in den nächsten Jahren immer stärker. Ich hab mit 14 J. angefangen und komme auf 50 Arbeitsjahre ohne Fehltage. Ich komme ja mit 50 Arbeitsjahre nur auf 1300 Netto. Danke Ihnen

Experten-Antwort

Hallo Egon, die Rente des sog. Eckrentners ist eine Bruttorente. Altersarmut ist heute – zumindest statistisch- kaum ein Thema, eher eine Einzelfallproblematik. Aber Sie haben Recht, bei zukünftigen Generationen ist das Thema ernster zu nehmen. Nicht weil die Beschäftigungszeit kürzer wird, sondern eher weil das Lohnniveau sinkt. Aus diesem Grund hat der Staat die geförderte Altersvorsorge eingeführt, über die Sie und Ihre Kinder sich ausführlich in den Beratungsstellen der Rentenversicherung beraten lassen können. Viel Erfolg !

von
Bester Mann

Der sogenannte Eckrentner hat eine folgende Erwerbsbiographie zurückgelegt:

45 Jahre Beitragszeiten
1 Entgeltpunkte pro Jahr erwirtschaftet , das entspricht genau dem Durchschnittverdienst aller Versicherten
45 Jahre x 1 EP = 45 EP

45 EP x 1,0 (Zugangsfaktor, ohne Abschläge) x aktueller Rentenwert) x 27,20 Euro (aktueller Rentenwert) = 1224 Euro brutto.

Ihre Nettorente von "nur" 1300 Euro liegt sogar somit über den durchschnittlichen Bruttobetrag. Somit gehören Sie zu den besser gehenden Rentnern und dürfen sich eigentlich glücklich schätzen.

von
Realist

Und diejenigen, die zukünftig über den Eckrenten liegen, dürfen das dann zu 100% versteuern.

Also weiterackern, Leistung lohnt sich !!!!!!!!!

von
Jörg

Zitiert von: Realist

Und diejenigen, die zukünftig über den Eckrenten liegen, dürfen das dann zu 100% versteuern.

Also weiterackern, Leistung lohnt sich !!!!!!!!!

Völlig falsch totaler Mist, was haben Sie sich nur da dabei gedacht ?