EG-Punkte bei Arbeitslosigkeit

von
V 80

Guten Abend zusammen,

wie kann man die erworbenen Renten-Entgeld-Punkte z.B. für ein ganzes Jahr ALG errechnen?

Von welchem Betrag (Brutto-ALG oder Netto-ALG) wird gerechnet?

Und kann man das auf der Rentenauskunft im nächsten Jahr nach sehen?

Gruß V 80

von
-_-

Die Bewertung hängt davon ab, welche Art von Arbeitslosigkeit vorliegt. ALG, ALGII oder Anrechnungszeit, Überbrückungssachverhalt ...

Die Broschüre dazu finden Sie unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/04__vor__der__rente/arbeitslos__was__sie__beachten__sollten,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/arbeitslos_was_sie_beachten_sollten

Auch zum Lesen empfohlen:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/rente__jeder__monat__z_C3_A4hlt,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/rente_jeder_monat_z%C3%A4hlt

von
Schiko.

Vielleicht hilft ihnen dies als wieder praktisches bei-
spiel- Schiko art entsprechend- weiter.

Sie erhielten ja von der agentur für das abgelaufene jahr 2007 eine bestätigung über leistungsbezug der maßgebend ist für die steuerliche einbeziehung dieses
jahrebetrages als "Progressionsvorbehalt".

Gleichzeitig ist der an die rentenversicherung gemeldete betrag-dieser ist höher-
ersichtlich für den ja auch 19,90 % beitrag abgeführt wurden.

Wurden meinetwegen 28.000 euro bestätigt ergibt dies nach der rentenerhöhung
am 1.7.08, bei 30084 durchschnittsverdienst ,vorläuf geltend im jahr 2008 ein EP. = 26,56 euro west rentenwert.

Somit für sie 28.000 : 30084 = 0,9300 EP. x 26,56 einen rentenzuwachs von 24,70 euro.

Wären 31984 bestätigt : 30084 1,0600 EP. x 26,56 = 28,15 rentenwert.

Errechnet vom bruttobetrag
des vorherigen durchschnitts-
verdienstes der letzten 12 monate mit 80%.

MfG.
mit 80 %.

Mit freundlichen Grüßen.

von
V 80

Hallo Schiko,

da Ihre Beispiele mit Zahlen sehr gut nachvollzogen werden können, hier ein paar Zahlen um die es mir geht.

Es geht mir um das Jahr 2008, in dem ab Juni ALG 1 in Höhe von monatlich 1468,26, jedoch erst nach 12 Wochen Sperre, bezogen wird.

Wieviele EP bringt das in 2008 und bei 12 Monaten in 2009?

Der Hintergrund ist der, daß ich wissen möchte, wieviel ich evtl. in die Rentenkasse freiwillig einzahlen müsste, um diese Punkte aus dem ALG1 zu ersetzen, wenn ich nachträglich eine Abfindung erhalten würde, um dem Arbeitsamt nicht mehr als arbeitssuchend zur Verfügung zu stehen?

Baujahr 5/1950, und mit 60 Jahren in Altersrente für Frauen in den echten Ruhestand zu gehen.

Gruß und danke für Deine Unterstützung.

V 80

von
Schade

möglicherweise stellt sich Ihre Frage so gar nicht!

Solange Sie ALG 1 beziehen sind Sie pflichtversichert und dürfen gar keine freiwilligen Beiträge entrichten!

Und selbst, wenn das ALG 1 endet, würden 1000 € eingezahlte Beiträge ca 4,60 € monatlicher Rentenzuwachs bedeuten - und das ist unabhängig von den bisherigen Entgeltpunkten....

Das würde sich kaum lohnen.

Experten-Antwort

Hallo,

als beitragspflichtige Einnahmen gelten bei Arbeitslosengeldbezug 80 % des der Leistung zugrunde liegenden Arbeitsentgeltes oder Arbeitseinkommens. Am Ende des Kalenderjahres erhalten Sie von der Agentur für Arbeit eine Bescheinigung, aus der hervorgeht wie hoch das der Leistung zugrunde liegende Entgelt für das Kalenderjahr 2008 war. Dieser Betrag ist ins Verhältnis zu setzen mit dem Durchschnittsentgelt aller Versicherten (30.084,00 EUR vorläufig für das Jahr 2008). Für die Sperrzeit, sofern diese im Jahr 2008 liegt, können freiwillige Beiträge bis zum 31.03.2009 gezahlt werden.

von
Schiko.

Rühre mich nochmals. da sie
mich angesprochen haben.
Vieles gilt ja geklärt, solange
sie AL I beziehen zahlt die
agentur, dies ist nicht zu
stoppen.
Einzige möglichkeit wäre
freiwillige beiträge für die
drei monate sperre der agentur mit vollwertigen bei-
trägen von mtl. 79,60 auf-
zufüllen.
Für derzeit 30084 euro durch-
schnittsverdienst erwerben sie einen engeltpunkt mit derzeit 26,56 euro rente im westen.
Der beitrag hierfür beträgt
5.987 euro ( 30084 x 19,9%).
Da können sie leicht selber
ausrechnen wieviel rente
238,80 beiträge bringen.

MfG.

von
Schiko.

Vielleicht ein paar grundsätzliche bemerkungen, nicht un-
wichtig ob ledig oder verheiratet, ob ohne oder mit kind.

Für die fiktive berechnung der steuer das erstgenannte,
ohne kind werden 60 %, mit kind 67% vom fiktiv er-
rechneten netto an unterstüzung gezahlt.

Geh mal von ledig und ohne einem kind aus, so ergibt sich

4300 monatsbrutto minus
1120 steuer/soli 19,75 %
0711 19,75 % für soz.vers.beiträge

2469 hiervon 60% stütze sind 1.481,40 netto monatlich.

Ansatzpunkt zur rentenversicherung sind 4300 x 12 = 51600
jahresbrutto anzurechnen mit 80% sind 41280 euro jahresbetrag
für die rentenversicherung.

Für das jahr 2008 gilt als durchschnittsverdienst 30084 euro und für
rentenversicherung ab 1.7.08 in west ein entgeltpunkt mit 26,56 renten-
wert.

Bei 41280 anrechenbar : 30084 1,3722 EP. und 36,4456 RW.

Umgerechnet für das jahr 2008 für 7 monate:

Euro 41280 : 12 x 7 euro 24.080 : 30084 = 0,8004 EP. u. 21,26
euro rentenwert.
Hoffe sie kommen klar.

Mit freundlichen Grüßen.