EGP ?

von
Harry N.

Hallo, eine Frage zum Bruttolohn u EGP. Ich habe 2019 71ooo Euro Brutto, wie hoch ist mein Anspruch in EGP und wieviel Euro Rentenanspruch? Danke für Auskunft

von
W°lfgang

Hallo Harry N.,

1,8251 EP x 33,05€ (West-Wert) = 60,62 € Monatsrente.

Ohne
- etwaige Rentenabschläge
- Abzüge für KV/PV
- Berücksichtigung von Steuern.

In diesem Merkblatt finden Sie alle Werte, zur Ermittlung der EP und in Rentenanspruch umgesetzt ...und dies und das weitere Nützliche zur Rentenberechnung:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Traeger/BayernSued/Zahlen_und_Tabellen/ZuT_2020_1.html

Gruß
w.

von
senf-dazu

Brutto geteilt durch DEG (38.301 Euro) ergibt die EGP.
Mit dem 1.1.21 wird ein endgültiges DEG für 2019 bestimmt, der Wert kann sich also noch ändern, es sein denn, Sie gehen in diesem Jahr in Rente, dann ist der vorläufige Wert zu verwenden.
Im Osten sind es übrigens (nach aktuellen Daten) 58,20 Euro.

Und das ändert sich im Juli vermutlich auf 60,48 (Ost) und 62,22 (West).

Experten-Antwort

Hallo Harry N.,
Ihre Frage wurde aus meiner Sicht schon vollständig und korrekt beantwortet. Vielen Dank.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.