Ehrenamt + vorgezogene Rente

von
Baldo

Ich bin als ehrenamtlicher Stadtrat tätig und möchte in den vorgezogenen Ruhestand gehen. Wirkt sich die Aufwandsentschädigung, die ich für die ehrenamtliche Tätigkeit bekomme auf die Hinzuverdienstgrenze aus? (Die Aufwandsentschädigung übersteigt die steuerliche Freigrenze).
Danke schon im voraus für Antworten,
Baldo

von
Michael1971

Aufwandsentschädigungen für eine ehrenamtliche Tätigkeit sind nur insoweit als Hinzuverdienst zu berücksichtigen, als Sie einen Verdienstausfall entschädigen.

Der Anteil für Zeit und Mehraufwand stellt dagegen keinen Hinzuverdienst dar, auch wenn die Steuerfreigrenze überschritten wird und es sich insofern um Arbeitsentgelt i.S. § 14 SGB IV handelt.

von Experte/in Experten-Antwort

So ist es, was konkret in § 3 Nr.12 2. HS des EstG nachzulesen ist - worauf die Arbeitsentgelt Definition (§ 14 SGB IV) insoweit bezug nimmt.

Die für Sie individuell geltenden Hinzuverdienstgrenzen sind Ihrem Rentenbescheid zu entnehmen. Bei einer vorzeitigen Altersrente bleiben insoweit aber bis zu 350 Euro/Monat für die Zahlung der vollen Rente unbeachtlich - dies darf sogar zweimal pro Kalenderjahr bis zum Doppelten (700 Euro) der Fall sein.

MfG