eigene RV oder familienversichert

von
gisela

ALG1 beendet,ALG2 keine Zahlung da verheiratet, seit der Arbeitslosigkeit gering hinzuverdient, jetzt Minijob 400,00€ lasse ich aufstocken für die Rente,Krankenkasse schickte mir neue Karte als Familienversicherung.
Wenn ich in der Familienversicherung bin, zählen diese Jahre nicht für die Rente. Was bin ich denn jetzt?Viele Telefonate mit der KV machten mich nicht schlauer.Wer kann es mir erklären?

Experten-Antwort

Hallo Gisela,
durch den Verzicht auf die Versicheungsfreiheit in Ihrem Minijob und der damit verbundenen Aufstockung erwerben Sie Anwartschaften (Entgeltpunkte und Wartezeitmonate) für Ihre eigene spätere Rente. Auf den Status der Krankenversicherung(Familienversicherung) kommt es hierbei nicht an. Weil der Verdienst aus einem Minijob bis 400 € eine Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht ausschließt haben Sie zu Recht von Ihrer Krankenkasse eine Karte für die Familienversicherung bekommen.