Eigenes Einkommen und Witwenrente

von
dokomo

Guten Tag,
ich benötige dringend eine verbindliche Rechtsauskunft:
seit 2005 erhalte ich Witwenrente. Als Beamtin wird mein Arbeitsentgelt aus einem öffentlich rechtlichen Dienstverhältnis für die Berechnung zugrunde gelegt (abzüglich 27,5%).
Mein Arbeitgeber möchte, dass ich das Beamtenverhältnis ruhen lasse um in eine Tochtergesellschaft zu wechseln. Ich bitte dringend um die Beantwortung folgender Fragen:
1. bei einem Wechsel in ein Angestelltenverhältnis würde ich Versorgungszuschläge erhalten, die zwar mein Steuerbrutto-Gehalt nicht verändern würden, wohl aber mein Gesamtbrutto-Gehalt erhöhen würden (das Nettogehalt bleibt somit unverändert). Von welchem Betrag wird dann bei dem zu berücksichtigenden Einkommen ausgegangen? Oder reduzieren sich in diesem Fall die prozentualen Abzüge? Ansonsten würde dies ja für mich bedeuten, bei gleichem Nettogehalt weniger Witwenente zu erhalten.

Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.
mfg

Experten-Antwort

Das Bruttoentgelt aus einem Angestelltenverhältnis wird durch einen Pauschalabzug auf Nettoniveau gekürzt. Dabei erfolgt eine Kürzung um 40 %.
Im Gegensatz dazu wird die Beamtenbesoldung um lediglich 27,5 % gekürzt.

von
dokomo

Danke!!!!!!!

von
Amadé

Kostenlose Info können Sie hier bestellen:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_18798/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/hinterbliebener__hinzuverdienst.html