Eigentumswohnung oder kleines Häuschen

von
Maria L.

Diesem Hinweis von uwe stimme ich zu:

"Die monatliche Belastung sollte nicht höher sein als eine Miete, besser niedriger"

Man muß die monatliche Belastung bei einer Immobilie im Vergleich sehen zu der entsprechenden Mietbelastung. Der Mietzins ist verlorenes Geld, aber die Kreditzinsen sind ebenso verlorenes Geld. Zumindest der Zinsanteil der Immobilienfinanzierung sollte nicht höher sein als eine entsprechende Miete - bei vielen ist das leider anders und die ächzen dann jahrzehntelang unter ihrer Schuldenlast.

Und in der heutigen Zeit - bei schrumpfender Bevölkerung - gibt es für Immobilien in Deutschland nur noch in besonders guten Lagen Wertsteigerungen, also Vermögen bildet man damit nur eingeschränkt.

Gruß,
Maria L.

von
richtiges Forum

Da die Investition in ein Eigenheim, mietfreies wohnen im Alter, eine Sache der Alterssicherung ist, ist Ihr Hinwes mal wieder überflüssig.

Zum zweiten stellt er die Kompetenz der User und Experten in Frage, warum beleidigen Sie alle diejenigen ?

von
zuza

ist die frage etwa ernst gemeint?

frage: hast du keine ziele mehr im leben? weiterbildung, auslandsaufenthalt, jobwechsel?

in so jungen jahren ein haus zu bauen/kaufen, macht man ja nur, wenn man keine pläne mehr im leben hat ...

schlussendlich: dein monatliches netto ist nicht ausreichend für kreditleistung, regelmäßige rücklagen für instandhaltung des hauses, regelmäßige nebenkosten des wohnens, neueinrichtung, unvorhersehbare ausgaben z.b. für gesundheit, reparaturen ....

übrigens: als frau würde ich mich ja total "freuen", wenn ich in DEIN haus einziehen sollte. aber es soll ja immer noch frauen geben, die dann den täglichen unterhalt erarbeiten, ohne jemals auch nur an einen titel im grundbuch zu denken ....

zuza.

von
Monika80

Hi, ich finde es super, dass Du schon so viel Eigenkapital hast. Un besonders bemerkenswert finde ich, dass Du, obwohl Du noch keine Kids hast, daran denkst was für ihre Zukunft zu tun und daran denkst zu bauen oder eine Eigentumswohnung zu kaufe. Ich persönlich würde ein eigenes Haus einer Eigentumswohnung vorziehen. Wenn Du erst 21 wärst, wäre es eine andere Sache.
Doch ich würde nichts überstürzen: erst ist es eichtig, dass man eine PArtnerin hat und beide sich sicher sind, dass sie an einem bestimmten Wohnort zu bleiben. Hat ja keinen Sinn jetzt irgendwo zu bauen und am Ende ergibt sich ein anderer Wohnort aufgrund der Partnerwahl oder aus beruflichen Gründen. Aber sonst: ich würde lieber bauen. Denn in einer Eigentumswohnung hat man nie seine RUhe und nicht die gleichen Rechte. Und eine Finanzierung sollte das schon anbieten.
Hier kannst Du einen Vergleich machen wenn es dann mal soweit ist :D
http://www.finanzcheck.de/