Eine Frage zum Krankengeld und beginnender EM-Rente

von
Siggi

An die Experten unter euch, wie ist es eigentlich wenn ich ab 01/12 EM-Rente genemigt bekomme dann wird doch die erste Zahlung der Rente erst 07/12 (7 Monateregelung) vorgenommen. Muss ich dann ab 01/12 mein Krankengeld zurückzahlen, da gibt es ja noch keine Rente, oder würde dies erst mit der ersten Rentenzahlung 07/12 eintreten?

Gilt dies bei privat Versicherten wie bei gesetzlich Versicherten?

Vielen Dank für die Antwort

von
-_-

Ein Erstattungsanspruch besteht nur für die gleichzeitige Sozialleistung. Zurückerstatten müssen Sie nichts.

von Experte/in Experten-Antwort

Sofern Ihnen eine befristete EM-Rente bewilligt wird, beginnt diese im siebten Kalendermonat nach Eintritt der Minderung der Erwerbsfähigkeit. Ergibt sich eine Nachzahlung, weil der Rentenbescheid nicht vor dem Rentenbeginn erteilt werden konnte, kann die gesetzliche Krankenkasse auf diese Nachzahlung einen Erstattungsanspruch geltend machen, sofern sie im Nachzahlungszeitraum Krankengeld erbracht hat. Darüber hinaus – also für die Zeit vor dem Rentenbeginn und soweit das Krankengeld im Nachzahlungszeitraum die EM-Rente übersteigt – müssen Sie nichts zurückerstatten.

Für private Krankenversicherungen gilt dieses Erstattungsverfahren nicht. Für Auskünfte wenden Sie sich daher bitte direkt an das jeweilige Versicherungsunternehmen.